Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

#1
Hallo an alle,

nach der Durchsicht 2-3 online Lampenläden (links netterweise von einigen Mitgliedern geschickt), stelle ich fest, dass es nach der gesetzlichen Abschaffung alter Glühbirnen, Lampen mit den 3 genannten Leuchtmitteln hergestellt sind (sorry, bin etwas langsam in der Entwicklung und habe die nur am Rand mitgekriegt).

Und dann habe ich diese für mich interesannte Seite gefunden.
Ratgeber LED-Lampen - Vor und Nachteile

Die Verbreitung von LED Lampen im Haushalt ist zugegeben etwas neu für mich. Daher wollte ich mich über die Vor- und Nachteile davon informieren.

Und was sind Eure Erfahrungsberichte zum Thema verschiedener Leuchtmittel und die dafür hergestellten Lampen? Die LED Lampen sind in den Läden tatsächlich die teurste Katagorie momentan. Sind die überall und an jeder Stelle im Haus geeignet?

Auf Eure Erfahrungsberichte bin ich gespannt und danke Euch für die Beiträge.
VG,
Hobby-Chef
 
#2
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Also die LED-Lampen sind halt etwas teuerer und das Licht ist etwas kälter...
Vorteil ist dass die LED-Lampen sparsamer sind und länger halten als Glühbirnen ;)
 
#3
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Mir gefällt das Licht von LED-Lampen nicht so sehr ... aber sparsamer sind sie ja. Vielleicht probiere ich mal irgendwann! Danke für den Tipp!! ;)
 
#4
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

@Betty: Was gefällt dir denn an LED Leuchtmitteln nicht?
Ich weiß, es geht immer noch das Gerücht herum, dass LEDs kalt sind und kein schönes Licht geben, aber das ist ein Irrtum. Die meisten Hersteller, wie Osram, Philips und Megaman haben LED Leuchtmittel in Ihrem Angebot, bei denen zwischen vielen verschiedenen Lichtfarben unterschieden werden. Meist werden Leuchten in kaltweiß und warmweiß angeboten, aber auch tageslichtweiß und viele andere stoßen nach und nach auf den Markt!;)
 
#6
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Also ich kann mich über das LED-Licht nicht beklagen.
Man muß ja nicht das Kalt Weiß nehmen, sondern greift zu Tageslicht-Weiß oder Warm Weiß.

Hab inzwischen meinen kompletten Haushalt auf LED umgestellt. Das war nicht ganz billig, aber die Stromersparnis hat sich inzwischen gerechnet.
Hatte da einen guten Shop entdeckt: isdochegal

Da ich kein großer Fan von einfachen Deckenleuchten bin, sondern lieber das ganze Zimmer gleichmäßig erhellt haben möchte, habe ich vor allem LED-Lichtstreifen verbaut bzw. in den Decken die Spots großzügig verteilt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#7
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Vielen Dank, Opal, fuer Deine Erfahrungsbericht ueber LED Lampen. Meine Idee darueber ist auch aehnlich. Werde in Deinem vorgeschlagenen Onlineshop anschauen und auch Philips Power LED und deren LED Lampen finde ich vom Design her auch interessant und nett.

Danke nochmals,
H-C
 
#8
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

So, eine meiner letzten "normalen" Glühbirnen ist durchgebrannt... So langsam sollte ich mir auch überlegen auf was ich umsteige. Leider habe ich was Lampen + die unterschiedlichen Birnen etc angeht, keine Ahnung.
Bin bei mueno.com gerade auf der Suche nach neuen Lampen, eine meiner Stehlampen gibt langsam den Geist auf und die Deckenleuchte kann auch mal erneuert werden.
Jetzt sitzt ich hier und weiß gar nicht genau auf was ich achten soll...
Was heißt denn Leuchtmittel inkludiert???

Werde mich da mal morgen an die Nummer wenden und mich mal beraten lassen, oder von euch ist jemand schneller ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administrator
#9
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Leuchtmittel inkludiert heißt, dass im Angebot sowohl Lampe wie Leuchtmittel (also benötigte Glühbirne) enthalten ist.
 
#11
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Wenn eine Birne ihren Geist aufgibt, habe ich versucht, ein gleichwertiges LED- oder Energiespar-Leuchtmittel zu finden bzw. die großen Energiefresser wurden sofort ausgetauscht.

Zuerst mußte der alte Deckenfluter dran glauben – das Ding hat mal eben knapp 1000 Watt geschluckt!
Aber darauf verzichten wollte ich auch nicht, weil dieses indirekte warme Licht für ein behagliches Wohnzimmer einfach genial ist.
Also erstmal geschaut, was es denn mit der entsprechenden Leuchtkraft so gibt.
Die Wahl ist auf eine Energiesparlampe von Osram gefallen: Dulux Intelligent, 30W, 2500K.
Dann ging's ans Suchen. Denn schöne Deckenfluter mit mindestens zwei normalen E27-Fassungen sind echt schwer zu finden. Aber irgendwann sind wir fündig geworden. Und der Neue macht mit diesen Lampen ein echt tolles Licht. Nicht ganz genau so hell wie mit einem Halogenbrenner, aber wirklich ausreichend und das vor allem mit 2x 30 Watt!

Im Bad habe ich drei Halogen GU10-Lampen gegen LEDs ausgetauscht.
Ich habe viel rumprobiert mit diversen Anbietern, mußte aber feststellen, daß das "warmweiß" in den meisten Fällen nicht mal annähernd an die angenehme Halogen-Lichtfarbe heran kommt.
Dann bin ich in einem Möbelhaus über die Philips MyVision (4W, 2700K) gestolpert.
Das war tatsächlich meine erste LED-Lampe, die diese Halogen-Birnen WIRKLICH ersetzen konnte – sowohl von der Leuchtkraft, als auch von der Lichtfarbe.

Ähnlich überzeugend als Ersatz für "normale" E27-Glühbirnen finde ich die Toshiba LED-Birne E-Core 5,5W 2700K 325lm (als Ersatz für eine 30W-Birne) und die LEDON Double-Click 10W warmwhite 600lm (als Ersatz für eine 60W-Birne). Beide haben eine ziemlich identische Lichtfarbe, die nah an eine echte, matte Glühbirne hin kommt.
Bei der LEDON Double-Click kann man noch ohne speziellen Dimmer, nur durch kurzes ein- und ausschalten, die Helligkeit auf 30% reduzieren – sehr nettes Feature!

Ich habe für mich festgestellt, daß mir "warmweiß" mit 3000K für die Wohnbereiche noch zu weiß ist.
Im Arbeitszimmer, wo ich Farben korrekt beurteilen muß, hängen dagegen D50-Tageslichtröhren mit 5000K und Ra 98.


Hope this helps... RenderMac
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Danke für diese konkreten Hinweise. Das nenne ich mal wirklich konstruktiv ;)
 
#13
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Du kannst auch mal hier schauen. Konnte das grad auf die schnelle nicht finden aber es gibt dort LED-Wandleuchter, dessen Farbe (und somit ja auch die Wärme) per Fernbedienung einstellen kann. Die waren nicht ganz so günstig, wie die Standardausführungen, aber kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man so auf jedenfall die gewünschte Leuchtfarbe eingestellt bekommt. Es gibt da allerdings auch unterschiedliche. Ein Freund hat eine, die keinen stufenlosen Übergang ermöglicht. Der hat am Anfang blöd geguckt, als sein gesamtes Wohzimmer plötzlich wie ein Aquarium wirkte *rofl* Aber mit den richtigen LEDs bekommt man selbst das in den Griff!
 
#14
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Ich habe mir vor zwei Jahren eine LED Leuchte im Wohnzimmer installieren wollen und war sehr enttäuscht, da die damalige Technologie noch nicht so weit entwickelt war und LEDs noch sehr stark geflimmert haben. Das hat sich insbesondere bei schnellen Bewegungen dann doch stark bemerkbar gemacht und ich habe mit meiner Lebensgefährtin beschlossen die Leuchtmittel wieder auszutauschen. Bei Energiesparlampen hat sich mittlerweile meiner Meinung nach ja schon sehr viel getan. Die Zeit, in der die Lampe auf volle Leuchtkraft "hochfährt" ist viel schneller im Vergleich zu früher und auch die Lichtwärme ist bedeutend besser geworden bei neueren Produkten. Trotzdem gibt es ja eine grosse Diskussion, ob Energiesparleuchten überhaupt sinnvoll sind (Umstrittene Öko-Leuchten: Energiesparlampen geben giftige Stoffe ab - SPIEGEL ONLINE).. Wir haben uns jetzt nach Anraten meines Bruders doch wieder für eine Deckenleuchte mit LED der neuesten Generation entschieden home24.de/led-pendelleuchte-mit-satiniertem-glas3-1]LED-Pendelleuchte - mit satiniertem Glas und hier sind wir mit dem Licht vollkommen zufrieden. Das vorher beschriebene Flimmern ist behoben und es wird ein angenehm warmes und helles Licht abgegeben bei gerade mal 5 Watt pro Leuchtmittel. Ich persönlich glaube, dass es zukünftig immer weiter auf LED Leuchtmittel hinauslaufen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#15
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Ich mag LED-Lampen eigentlich sehr gerne, eben weil sie länger halten und sparsamer sind, sag ich mal. Und wie Hulk schon gesagt hat gibt's die ja auch in anderen Farbtönen, nicht nur dieses kalte Weiß.
 
#16
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Für das Wohnzimmer ist bei mir schon lange eine neue Lampe fällig. Jetzt hängt dort ein papiernes Provisorium mit Energiesparfunzeln und zwar direkt über meinem Lieblingsplatz auf der Ecke des Sofas. Sinnvollerweise sollte das Licht so hell sein, dass ich lesen und vor allem die Tastatur erkennen kann.
Nun überlege ich, dort eine LED-Hängelampe einzusetzen oder wäre das zu hell und blendend?
Der Schalter an der Tür ist zweigeteilt, d.h. ich könnte eine LED-Hängelampe auch weiter vorne im Raum, etwa in der neuen Hobbyecke einsetzen. Damit hätte sie gleichzeitig die Funktion allgemeine Raumbeleuchtung. Bei der Lampe in der Sofaecke bin ich unsicher, was ich nehmen soll, da ich ja jedesmal aufstehen müßte, um sie auszuschalten, wenn der Film spannend wird und ich es schummeriger möchte. Die derzeitige Energiesparleuchte ist nur schummerig, was auch am orangen Papierschirm liegt. Direkt am Sofa habe ich noch eine Energiespararbeitsleuchte, die leider auch kein befriedigendes Leselicht liefert. Deshalb greife ich zum Lesen doch wieder auf eine Billigklemmleuchte mit normaler Glühbirne zurück. Bisher alles nicht das wahre.
Wohnungsplan WZ-Blick.png
 
#17
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Also ich hab mir vor Kurzem zwei LED-Birnen von Osram gekauft. Es sind diese hier PARATHOM CLASSIC A advanced

Vorteile: sie leuchten fast rundrum, wie die normalen Glühbirnen und sie sind dimmbar. Letzteres brauch ich zwar nicht, aber das "richtige" Glühlampen-Feeling war mir wichtig.

Die waren allerdings mal so richtig überteuert *find*. Hab mir eine als 60W Ersatz gekauft und eine als 75W Ersatz. Die 60er kostet knapp 40,- und die 75er ca. 44,-

Aber ich muss sagen, ich bin sehr überzeugt davon. Das Licht gefällt mir besser, als bei den meisten normalen Energiesparlampen. Sie sind sofort beim einschalten 100% hell. Und mit hell meine ich auch hell! Bei so mancher LED-Lampe hatte ich immer den Eindruck, dass die gar nicht 60W ersetzt oder di eAugen wurden schneller müde.

Berta, möglicherweise kannst Du Deine Deckenlampe am Sofa mit einem Funkdimmer ausstatten. Oder einfach nur Funkschalter. Dann hast du eine Fernbedienung für diese Lampe und musst gar nicht mehr aufstehen ;)
Oder Du holst Dir eine von diesen dingern mit großem Schirm und riesen Bogen,die man hinter das Sofa stellen kann und die dann trotzdem über dem Tisch schweben. Weißt was ich mein?
 
#18
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Nö, genau weiß ich nicht, was du meinst, Tantchen, ich kenne nur diese Deckenfluter.
Ist auch egal, denn hinter´s Sofa kann ich nichts stellen, weil es rundum hohe, feste + dicke Lehnen hat, die müssen nach meiner Meinung direkt an der Wand stehen, damit die Kissen und alles andere was da drauf steht, nicht runterfallen kann.
Inzwischen kennst du ja fast meine ganze Wohnung, Tantchen, die orange-Orgie als Foto würde ich dir gern ersparen.
Donnerstag fahre ich zu Ikea, da im Moment alles günstig sein soll. Im Netz sind recht ordentliche Lampen zu sehen. Hängeleuchten & Hängelampen - IKEA
Ursprünglich hatte ich an sowas schlichtes wie Foto oder Minut gedacht, direkt über die Sofaecke gehängt, also nicht über den Rollbeistelltisch. Dabei fiel mir dann Solkullen und andere LED-Leuchten auf und ich mußte feststellen, dass ich mal wieder nicht gründlich nachgedacht habe, was ich will, brauche und was es so gibt.
Vielleicht muß ich über mir, in der Ecke gar keine Hängeleuchte haben, die an der Tür auszuschalten ist, sondern insgesamt eine andere Funzelbeleuchtung und einen LED-Klemmspot, den ich gut an den schmalen Regalleisten über dem Sofa befestigen könnte.
 
#19
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Moin,

hab jetzt einfach mal gegooglt und im erstbesten Lampenshop das rausgesucht, was ich meine: Hübsche Bogenleuchte BOW 9651498

Aber gut, wenn da keinerlei Stellmöglichkeit ist...

Ich hab im Wohnzimmer im First oben (DG, zum First hin offen) zwei große, weiße Glaskugeln hängen mit glaub 60W dieser etwas sparsameren Halogen-Glühbirnen drin.
Ich meine, vielleicht ist einfach nur Dein Papier-Dingens ungeeignet. Die Dinger können ja meistens nicht mehr als 40W Glühbirnen. Und die Energiesparfunzeln find ich da drin irgendwie auch komisch.

Vorteil von solchen Kugeln mit ordentlich Watt ist eben, dass sie auch die Decke antstrahlen und das Licht dort reflektiert. Macht den Raum insgesamt gleich mal viel heller.
 
#20
AW: Energiespar-, Halogen-, LED-Lampen: Was sind Eure Erfahrungsberichte

Die Glaskugeln sind ein guter Tipp, Tantchen. Auf der Ikea-Seite habe ich nur Minut MINUT Pendelleuchte - IKEA gefunden, meinst du sowas ähnliches? Gibt es bestimmt woanders noch schlichter, ohne das Gestänge.
Laut Beschreibung eine allgemeine Beleuchtung, allerdings zu bestücken mit E27 Energiesparlampen.
Klar schluckt mein alter oranger Papierschirm eine Menge Licht und schafft auch dieses penetrante Funzellicht, der muß definitiv weg, sollte ja nur Provisorium sein.
Es gibt Minut auch mit 3 kleinen Kugeln und Halogen, wird als Stimmungslicht bezeichnet, MINUT Hängeleuchte mit 3 Lampen - IKEA

Morgen werde ich mir das real angucken und einen LED-Klemmspot wie TIVED Wand-/Klemmspot, LED - IKEA zum ausprobieren mitbringen.
Ist eine Energiesparlampe E27 von der Helligkeit ausreichend als allgemeine Raumbeleuchtung oder sollte ich auf jeden Fall dafür Halogenlampen wählen?
Im Flur habe ich schon seit Jahren sowohl Halogen als auch herkömmliche Glühbirnen, da finde ich das Licht der Glühbirnen weicher und angenehmer. Halogen sind da nur 2 Spots.
Für die Küche habe ich mir einen Halogenbalken mit 5 einzeln ausrichtbaren Leuchtstellen neu gekauft und bin dort sehr zufrieden mit Licht und Helligkeit.

Die vorgeschlagene Bogenlampe hat Ikea mit Regolit auch, aber mit Papierschirm, da warte ich lieber bis ich mir was besseres leisten kann wie in deinem Link. Ich habe mir nämlich überlegt, dass eine Stand- oder Bogenleuchte gut in meiner neuen Hobbyecke stehen könnte, da brauche ich zum Nähen gutes Licht und gleichzeitig könnte der Bogen vom Hobbybereich auf den 2. Sofaplatz geschwenkt werden.
 
Oben