begehbarer Schrank

#1
Vor lauter Küchenplanung bin ich nicht dazugekommen, den Rest zu planen. Vielleicht habt ihr einen tipp, wie ich in das Dreieck eine sinnvolle Schrankplanung bekommen kann. Der Schrank soll begehbar sein, d.h. das Dreieck wird durch Wand und Schiebetür abgetrennt.Begehbar vom Schlafzimmer aus. Da die Küche schon so teuer wird, muß jetzt hier wohl der Elch ran.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administrator
#2
AW: begehbarer Schrank

Hallo Meinkei,
leider kann man keine Maße lesen.

Kannst du zusätzlich zur Gesamtübersicht mal nur den Ausschnitt "begehbarer Kleiderschrank" noch mal als Bild einstellen? Und dabei auch wirklich jeden Wandabschnitt bemaßen. Gibt es die Trennwand zum Schlafzimmer schon?

Was soll denn da alles untergebracht werden? Und was wird im Schlafzimmer selber noch als Stauraum da sein? Vielleicht auch mal einen Plan mit Einrichtung des Schlafzimmers einstellen.

Ich wollte in meinem begehbaren Kleiderschrank ja möglichst alles hängen können und keine TShirt-Stapel etc. mehr haben.
 
#3
AW: begehbarer Schrank

Gibt es die Trennwand zum Schlafzimmer schon?
nein bisher ist das ein Raum. der Zimmermann muß wissen, wo ich den Durchgang haben will. Am lSchenkel des Dreiecks planoben ist klar, aber eher zur Außenwand oder in Richtung Durchgang Flur

Für das Schlafzimmer habe ich noch keinen genauen Plan. Das Bett 140*200, ein Regal für Bücher, ein gemütliccher Sessel zum Lesen bzw. fernsehen. Eher sparsam möbliert.
Mein jetziges Bett habe ich selbst gebaut aus einem Motorrahmen. Drumrum ein Podest mit Teppich bezogen.

Im Moment habe ich einen deckenhohen Schiebetürenschrank 180cm.Da ist meine gesamte Kleidung bis auf Mäntel und Jacken drin. Die sind im Schrank meines Mannes, der 90cm mehr hat. Schuhe sollten ev. auch rein. 90cm mit Böden und Aussugkörben. 90 cm 2 Kleiderstangen übereinander.

Die weiße Variante ist die Möblierung vom Vorbesitzer. Und danach 2x mein Eigenbau.
Die kleine Terassentür im 2. Bild rechts wird geschlossen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#4
AW: begehbarer Schrank

Ich würde da auf eine Wand komplett verzichten und lieber zwei große, raumhohe Schiebetüren reinbauen. Dann hängst direkt hinter die Türen oben von Wand zu Wand eine lange Kleiderstange und untendrunter evtl. noch offene Regale. Oder besser noch sowas wie das IKEA Stolmen System. Eines der Regale in der Mitte z.B. auf Rollen.

Den Raum hinter der Stange und den Regalen würde ich dann als Stauraum für weniger oft Benutztes hernehmen, vielleicht eine kleine Kommode reinstellen. Also Im Winter z.B. die Sommersachen rein und umgekehrt... Wenn man das Rollregal rausnimmt und die Sachen auf der Kleiderstange ein wenig zur Seite schiebt, kommt man gut nach hinten. Aber im täglichen Betrieb hat man nicht immer das Problem, in dem übrigbleibenden kleinen "Dreieck" vor einem normalen Schrank sich rumquetschen zu müssen. Da könnte man sich ja kaum noch bewegen....
 
#5
AW: begehbarer Schrank

Halo Andrea,

Stolmen hatte ich ursprünlich auch angedacht. Geht aber nicht, da die Deckenhöhe an der Außenwand nur 204 ist. So viel ich weiß, braucht das Stolmen mindestens 210.
 
#6
AW: begehbarer Schrank

Müsste ich mir mal beim IKEA ansehen, aber normalerweise kann man das alles auch etwas kürzen... Die Röhre ist glaub aus Alu oder Stahl. Und sofern irgendwelche Bohrungen zur Höhenverstellung vorhanden sein sollten, dann eher im oberen Bereich. Man könnte also so eine stange sicher untenrum entsprechend kürzen.

Edit: nach ansehen der Montage Anleitung wür ich eher am oberen Ende der außenliegenden Röhre sägen. Oder eben einfach den ersten Pfosten weiter innen setzen und für die Außenseite evtl. ein Regal hinstellen...

Eigentlich auch egal, solche Systeme gibt es auch anderswo. Mir ging es eher um das Prinzip. Investiere das Geld für die Trockenbauwand lieber in gute Schiebetüren. Ist viel flexibler.
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administrator
#7
AW: begehbarer Schrank

Ich würde da auf eine Wand komplett verzichten und lieber zwei große, raumhohe Schiebetüren reinbauen. Dann hängst direkt hinter die Türen oben von Wand zu Wand eine lange Kleiderstange und untendrunter evtl. noch offene Regale.
Das ergibt dann aber nur 265 cm nutzbare Breite. Aktuell gibt es 180cm + 270 cm breite Schränke, also 450 cm.

Ich denke, da geht der Platz nicht auf.

Ich finde ja auch das Antoniussystem durchaus für die Wände geeignet. Ich habe da jetzt Teile davon hinter meiner Ecke im Arbeitszimmer für die Bügelwäsche und in der Abstellkammer über der Wama.
 
#8
AW: begehbarer Schrank

Ich möche schon, dass das richtig abgeteilt ist, zumal an die Wand planrechts das Gästezimmer anschließt.

Wie meinst du das mit Antonius, Kerstin? Das benutze ich auch in der Waschküche und in der Säule rechts neben meinem Bett ist es auch eingebaut, aber als Schrankersatz?

Wie bist du mit deinem Eckschrank von Pax zufrieden? Wie nutzt du die Ecke?
 

KerstinB

Administrator
#9
AW: begehbarer Schrank

In die spitze Ecke geht doch gar kein Eckschrank. Skizziere doch mal, wie du dir das vorstellst.

Ich habe ja einfach nur die offenen Paxe ohne Türen in meinem abgetrenntem Bereich.

Bei Antonius habe ich es mir so ähnlich wie bei Angie_sch vorgestellt:


Wobei ich gar nicht genau weiß, ob das Antonius. Sie hatte es wohl geschrieben. Neuerdings ist da aber wohl nur noch diese Variante möglich:



Sinnvoll wäre es ja noch zu wissen, was du wie unterbringen willst.Ich wollte ja möglichst alles hängen. Meine Paxlösung:


und
 
#11
AW: begehbarer Schrank

Meinkei, ich verstehe die Nische nicht, also die Zeichnung planrechts. Rechts ist doch das Gästezimmer.

Und, solange du nicht äußerst, was du wie genau dort unterbringen willst, wird das auch nichts.

Ich habe gerade nur mal ein wenig geschoben ... da bekommt man eigentlich nichts gescheites unter.

Wie willst du denn die bisherigen 180 cm und 180+90 cm unterbringen? Mit der Nische reichst du doch hinten und vorne nicht.

Leider kann man auch die anderen Bemaßungen schlecht erkennen, zumal die scheinbar auch an falschen Stellen stehen.


Vielleicht kannst du zu all dem mal etwas sagen.
 
#13
AW: begehbarer Schrank

Rechts ist doch das Gästezimmer.
stimmt. Die Wand zwschen Gästezimmer und dem Ankleidedreick steht bereits. Dort ist zwar eine Tür, die wird aber stillgelegt, da der Gästebereich einen eigenen Eingang hat

Wie willst du denn die bisherigen 180 cm und 180+90 cm unterbringen?
großes Mißverständnis?.Planlinks ist nur mein Schlafzimmer und der begehbare Schrank ist nur für meine Sachen. Im Moment habe ich einen Schrank, der 180 breit ist. Den nehme ich nicht mit, sondern ich suche eine offene Einteilung in dem Dreieck planunten links für meine Kleidung. Mein Mann bekommt einen eigenen Schrank in sein Schlafzimmer.
 

Anhänge

#14
AW: begehbarer Schrank

:-\;)

Dann würde ich gar nicht die ganze Ecke abtrennen, weil man da nur blöd gestellten Schrankplatz bekommt.

Dann halt nur die 3x100er und die Regalnische ..also den rechten Teil von:
 
#15
AW: begehbarer Schrank

ich möchte das Zimmer nicht nur zum schlafen nutzen, sondern auch zum lesen oder fernsehen, deshalb möchte ich keinen Kleiderschrank dort sichtbar haben.


Lieber ein tischchen und einen gemütlichen Sessel. Außerdem ist an der Wand zum Badezimmer eine Heizung und mehr Umbau verkraften wir nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben