Baufinanzierung

#1
Hallo Comminity,

meine Frage geht an die Leute, die ein eigenes Haus haben. Ich bin momentan von meinem Lebenspartnet getrennt. Ich hoffe auf eine kurze Dauer, weil ich ein Kind von ihm bekomme und wir auch über ein Haus gedacht haben. Unser Einkommen ist zusammen hoch genug, um ein Neubau zu wagen. Nun steht die Frage im Raum, welche Finanzierungsmöglichkeit wir nehmen. Ich bin der Ansicht, dass klassische Banken viel zu unsicher und teuer heute sind. Auf baufinanzierungspool24.de habe ich ebenfalls Angebote gefunden. Denkt iht denn, dass wir dort sicheres Kapital bekommen werden ? Und wir sieht es mit den Zinsen etc. aus? Danke !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administrator
#2
AW: Baufinanzierung

Louise, ganz ehrlich, bevor du über eine Hausfinanzierung nachdenkst, solltest du vielleicht erst die Basis schaffen ;).

Und wieso sollten Banken bei Finanzierung zu unsicher sein? Was meinst du wohl, wer letztendlich auch bei deiner genannten Seite finanzieren wird? ;)
 
#3
AW: Baufinanzierung

Ganz ehrlich? Dein posting liest sich etwas seltsam. Wie willst du arbeiten gehen mit einem Neugeborenen? Nun, das ist aber nicht mein Problem, nun zu deinen Fragen:

Wollt ihr selbst bauen oder kaufen?

Eine seriöse Baufinanzierung wird die finanziellen Möglichkeiten welche Ihr habt genauestens überprüfen und einschätzen. Wir haben vor 16 Jahren gebaut und damals wurde mein 400 Euor Job(damals waren es noch ein paar Euro weniger) z.b. nicht mit einbezogen. Dann solltet ihr drauf achten, jährlich eine n Betrag als kostenlose Sondertilgung leisten zu können.
Die Tilgung sollte sofort mit in der Rate einberechnet sein. Uns wurde z.B. vorgeschlagen bis wir ins Haus einziehen nur Zinsen zu zahlen und die Tilgung erst mit Einzug zu beginnen, wie blöd ist denn so was???
Dann auch den zeitraum in welchem das Darlehn komplett abgerufen werden kann so lange wie möglich sein, gerade wenn viel selbst gemacht wird, wie schnell verzögert eine Krankheit die Bauphase, dann müsst ihr das Darlehn abrufen, und abstottern ohne es einsetzen zu können.

WEnn ihr mit Bausparer finanziert zahlt ihr irre hohe Monatsraten, da die Laufzeit recht kurz ist, das kann einem schnell das Genick brechen.
Beachtet auch, nicht nur den reinen Kaufpreis flüssig zu haben, sondern auch Nebenkosten, wie Notar, GEbühren für Anschlüsse an Wasser und Kanal, Erwerbssteuer......... das ist nicht zu verachten,w as da zusammen kommen kann.

wir haben nicht bei unserer Hausbank finanziert sonder bei der Konkurrenz im Ort, die waren einfach einen ticken günstiger
 
Oben