Badumbau EFH

#1
Hallo!

So langsam spitzt sich der Umbau im Elternhaus zu und jetzt steht das Bad auf der Umbauliste. Derzeit ist es ein typisches 80er Jahre Bad in entsprechender Farbe und Aufteilung. Ziel ist es daraus ein modernes Bad für 3-4 Personen zu gestalten (kleines Ausweichbad im Keller vorhanden).

Ist Stand:

bad_a.jpg


Das Bad hat Fußbodenheizung und einen Radiator.
Die gestrichelte Linie zeigt den Beginn der Dachschräge. Kniestock 1m bei 35° Dachneigung.


links: Hochschrank, zwei Einzelwaschbecken, Verkleidung Rohrleitungen

rechts: Dusche, Wanne, Ablage

unten: Toilette, Tür

oben: Dachflächenfenster mit Heizung darunter.


Umbauvorschlag:

bad_e1.jpg

links: Hochschrank, zwei Einzelwaschbecken (freihängend), Verkleidung Rohrleitungen und Verkleidung Heizungsrohre nach Verlegung des Radiators

rechts: Dusche (bodeneben gefliest) gemauerte Duschseitenwand mit Abstellnischen, Handtuchheizung (als Ersatz der bisherigen), Eckbadewanne

unten: Toilette, Tür (evtl. Schiebetür außerhalb des Raumes)

oben: Dachflächenfenster, Verkleidung Heizungsrohre nach Verlegung (umlaufend um Eckbadewanne als Abstellfläche


Was haltet ihr von dem Vorschlag und wo seht ihr Schwierigkeiten in der Umsetzung?

him96
 
#2
AW: Badumbau EFH

Schwierigkeiten dürfte es keine geben da Ihr ja offenbar die alten Anschlüsse weiter nutzen wollt. Nur die Wanne wird zu tief unter der Schräge sein. Mit der alten Anordnung hat man wenigstens an einem Teil mehr Stehhöhe. Probiert das mal aus.

Was ist das für ein Fenster? Dachfläche oder Gaube?
 
#3
AW: Badumbau EFH

Es handelt sich um Dachflächenfenster und keine Gaube. Bei der alten Anordnung wird es mit der Wanne nach hinten auch Eng, da ja die Dusche breiter wird. Außerdem ist dann kein Handtuchheizkörper möglich, da die Heizung wohl nur nach planrechts sinnvoll verlegt werden kann. Noch jemand eine Idee für eine andere Wannenanordnung/Wannenart?
 
#4
AW: Badumbau EFH

Wenn, dann eher grundsätzlich alles anders machen. Wo sind den die genauen Positionen der Fallrohre und wie deren Durchmesser? Könnte man die Toilette nicht irgendwie unters Dachfenster bringen? Dort ist in den meisten Fällen genug Stehhöhe und der Spülkasten bringt das Ganze auch nochmal um die 20cm nach vorne.
 
#5
AW: Badumbau EFH

An eine grundsätzliche Neugestaltung hatte ich auch schon gedacht, bin aber aufgrund zweier Punkte wieder davon abgekommen: Zum einen mindert die Verwendung der vorhandenen Anschlüssen den Aufwand und zum anderen liegt ja in den nicht verbauten Flächen die Fußbodenheizung. Wanne könne man ja evtl. oben drauf stellen aber mit der Dusche wird das doch problematisch oder?
 
#6
AW: Badumbau EFH

Hmm, wenn das wenig Aufwand sein soll, dann würd ich wirklich einfach bei der alten Aufteilung bleiben. An dem einen Ende der Wanne hat es ja noch diese Ablagefläche. Wenn man die weglässt oder einfach schmaler macht, sollte es mit einer normalen Wanne an der alten Position ja trotzdem reichen. Auch mit breiterer Dusche...
Denke, das ist immer noch besser, wie eine optisch schicke Wanne so unter die Dachschräge gequetscht, dass man gar nicht mehr drin stehen kann.

Außerdem hätte man bei Verschieben der Wanne ums Eck ja wieder ein Loch im Estrich, das gefüllt werden muss und keine FBH drin hat. Also was hast davon außer einer ungeheizten Stelle im Boden und womöglich irgendein Gefrickel im Estrich mit Sollbruchstelle?

Ohne das Erneuern der FBH wirst in dem Raum eh nichts Gescheites machen können, außer einfach die vorhandenen Teile austauschen in etwa der gleichen Größe.

Wenn man weiß, ob an der Außenwand oder in den Ecken noch irgendwo ein 100er Fallrohr ist, dann kann man da durchaus eine Toilette unters Fenster setzen. Die hängt ja frei am Spülkasten und den kann man genausogut auf den Estrich stellen. Macht man zwar normalerweise nicht, aus Schallschutzgründen. Aber beim Renovieren... Ordentlich von der Wand entkoppelt sollte das gehen.
Dann zieht man vor den gesamten Kniestock eine 20cm tiefe Vorwandinstallation, in der die Leitungen laufen. Macht der FBH gar nix.

Zieht man diese Vorwand dann auch planlinks um die Ecke, kann man da die Waschtische dranhängen und hat für diese viel mehr Platz Richtung Türe. Dusche und Wanne müssten auch hier an den alten Plätzen bleiben.
 
#7
AW: Badumbau EFH

Eine Eckbadewanne hat meistens eine Schenkellänge von 1,5x1,5m. Das bedeutet dass weiter von der Schräge kommen kannst. Hinten unter der Schräge, kannst du verschiedene Auflagen anbringen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben