Badewanne - Auswahlkriterien

#1
Hallo an alle Kenner,

gibt es Kriterien bei der Auswahl einer Badewanne, worauf man achten soll ausser:
  • Preis, natürlich, ;)
  • Material - bei mir wird es wegen Robustheit und trotz kalter Oberfläche emaillierter Stahl anstatt Acryl sein (Stahlwannen sind im Durchschnitt auch günstiger als Acryl?)
  • Position des Ablauflochs, mittig dann kann man besser zur 2 drin baden (Kinder)
  • Grösse - keiner in der Familie ist grösser als 180 cm. Aber ich hätte dafür gern die breiteste Wanne, die ich haben kann (bequemer). Welche Standardgrösse, sollen wir nehmen?
  • Form - am einfachsten zu Putzen ist wohl eine rechteckige. Bei uns wird die Wanne an einem dafür vorgesehen Eck installiert und wohl eher fest eingebaut als freistehend.
Ich muss Euch mit dieser Frage beschäftigen, weil ich vor der grossen Anzahl der Wahl, allein nur bei Stahlwannen eines einzigen Herstellers, Bette, überschwemmt bin. Einfach die billigste zu nehmen wäre es doch zu einfach?

Vielen Dank und VG
Hobby-Chef
 
#2
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Deine Kriterien sind alle richtig und wichtig, und danke für die Kürze-Würze ;).

Eines fällt mir noch ein: die größere Breite erfordert natürlich mehr warmes Wasser und es dauert länger bis die Wanne voll ist. Da sollte man den besten Kompromiss für dich wählen.

LG, menorca
 

KerstinB

Administrator
#3
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

... und die größere Breite ist auch schlechter zu putzen, insbesondere wenn die Wanne an der Wand steht und man nicht so groß ist.
 
#4
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Finde es immer wieder toll wie man einfache entscheidungen verklompizieren kann ;)

Geh in den Sanitärfachhandel sag was du haben willst so wie hier aufgeführt und schau dir die in frage kommenden Wannen an und leg dich zur Probe rein. Das hat alles noch Zeit bis das haus im Rohbau steht ;)
 
#5
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Gibt es aber noch andere Kriterien, die die Fülle von Auswahl begrenzen können? Ich stelle die Frage hier rein, zugegeben weil ich nicht mehr für einen einzigen Artikel Nächte lang am PC sitzen muss. :(

Den Wasserverbrauch muss ich natürlich gegenüber der Nutzungsbequemlichkeit einer breiteren Wanne stellen. Ich denke an 75 - 80 cm Breite.

Die Länge kann theoretisch ab 160 cm sein, aber zur Zweit baden gehe ich vielleicht 170 bis max. 180 cm.

zum Putzen denke ich, die möglichst ohne Rillen, Einbuchtungen, usw. besser. Möglichst viel glatte Oberfläsche und wenig Kanten, halt. Von daher weiss ich nicht, ob ich ein Model mit Armrestkanten nehmen soll.

Aber bei den Eingrenzungen durch die genannten Kriterien sind immer noch eine grosse Auswahl an Modellen die mich immer noch überschwemmen :-\ .

Vielen Dank und LG,
Hobby-Chef
 

KerstinB

Administrator
#6
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

HC, Frankenbus Hinweis ist gut ... einfach mal testen. Auch mal vom Rand rüberbeugen, ob du die andere Seite zum Putzen erreichst.

Und, ob da Armrillen sind oder nicht, Staub und Dreck liegen auch auf der flachen Kante.
 
#7
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Für mich wäre der Preis durchaus ausschlaggebend.
Von allen Wannen, die alle Kriterien erfüllen, und die mir von der Form her gefallen, würde ich die günstigste nehmen. Warum auch nicht?

Armdingenszeuchs: ich brauchs nicht.
 
#8
Haben uns diese ausgesucht:

http://http://www.lauxundmaassen.de...d=485&osCsid=e39db680be685535868995bb2a95f479

Die hat die Maße 180x80x46. Wir sind 176 und 186 cm groß. Ich habe jetzt eine Wann 170x70 und inde sie zu kurz, da ich die Beine so sehr anwinkeln muss. Allerdings ist im jetzigen Bad kein Platz für mehr gewesen.

Mir war wichtig dass der Ablauf in der Mitte ist. Ich will bequem zu zweit baden können, egal ob 2 Erwachsene oder mit Kindern.

Vielleicht hilft dir das. Ist allerdings Acryl.

Lg Jule
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#9
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Vielen Dank für die Hinweise. Ihr wisst aber, dass ich nicht einfach so mal in einen Sanitärladen hüpfen kann, um die Wannen persönlich auszuprobieren. Zu warten, bis nach dem Einzug, um eine Wanne real selber erst zu testen und einzubauen geht es auch nicht, da solcher Artikel vom Fachhandwerker bei der Fertigstellung des Hauses für uns eingebaut werden muss.

Auf jedem Fall habe ich nach viel detaillierterem Anschauen der Herstellerbeschreibung, meine ich, jetzt eine Wanne gefunden zu haben. Alle genannten Kriterien sind erfüllt und ausschlaggebend für die Wahl gegenüber den anderen mit denselben Kriterien sind die tatsächliche Innen Liegedimension, die doch deutlich weniger sind als die äussere Dimension einer Wanne und im Vergleich zu anderen Wannen derselben äusseren Grösse, die höchste Liegedimension hat. Also, von der Innendimension her, wohl die bequemste. Preislich ist die vorgemerkte Wanne bei reuter-badshop.com auch ganz OK. Deutlich weniger als eine Acryl Wanne, bei der man wohl mit um 1000 EUR plus minus rechnen muss?

Danke und LG,
Hobby-Chef
 
#10
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Vielen Dank, Jule. Ich habe Deinen Beitrag erst nach meinem Befund gesehen.

Die von mir vorgemerkte Badewanne ist auch in der Form, auch die innere Form und in derselben Grösse 180 x 80 cm, mittler Ablauf. Allerdings ist die von Bette aus Stahlemail Model BetteOne und ich nehme an, deutlich billiger als eine aus Acryl.

Danke und LG,
Hobby-Chef
 
#11
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Ich habe in drei Fachgeschäften nachgefragt was die Vorteile eiener Acrylwanne sind die die Nachhteile die mir erklärt wurden aufwiegen, es konnte mir keiner beantworten, daher warum Acry Jule? Würde mich wirklich mal interessieren ich bin da volkommen vorbehaltlos zum aussuchen gegangen und dann hab ich eben gefragt (hatte nichtmal gewusst das es sowas gibt :-[) und mir wurde nur gesagt die bessere Optik (ich sah da keinen grossartigen unterschied) das sie wärmer sind (warmes Wasser macht auch ne Emaille Wanne warm allerdings wenn man häufig badet macht das schon nen unterschied) aber leichter zerkratzen (das war es dann mit der besseren Optik) und etwas teurer sind.
 
#12
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Acryl hat den entscheidenden Vorteil, dass es auch in ungewöhnliche Formen verarbeitet werden kann. Das ist aber bei einer Quasi-Standard rechteckigen Wanne schon wieder egal.
Ansonsten stimmt deine Auflistung!
Für unser Vermietbad haben wir auch Stahl genommen, weil es haltbarer ist. Kleine Schäden, sollten sie denn auftreten, lassen sich mit einem Emaillestift ausbessern.
 
#13
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Allerdings ist die von Bette aus Stahlemail Model BetteOne und ich nehme an, deutlich billiger als eine aus Acryl.
Du vergleichst hier immer Äpfel mit Birnen. Es gibt Acrylwannen für 200,- und Acrylwannen für 2000,- und mehr.
Genauso gibt es Stahlwannen von 200,- bis über 2000,-... Zu sagen, "die Bette in Stahl is aber sicher billiger wie eine Acryl..." is schlichtweg Wunschdenken. Es gibt kein "Acryl ist generell teurer".

Daher: geh in einen Sanitärladen, leg Dich in Wannen der Größe 170cm, 180cm und vll. 190cm rein. Miss die Breiten außen und innen anch und entscheide Dich für eine Größe. Dann suchst Dir online einfach die billigste raus und gut is...

Wir können Dir das hier nicht virtuell abnehmen. Wie breit Ihr in der Familie gebaut seid, wisst nur Ihr... ;)
 
#14
Also bei uns war ehrlich gesagt der einzige Grund warum Acryl, weil uns nichts anderes angeboten wurde und in der Ausstellung des Fachmarktes - meines Wissens nach - auch nichts anderes ausgestellt war.

Sollten wir da auf jeden Fall nochmal nachhören. Der Waschtisch ist auch aus Mineralguss und nicht aus Keramik...

Ich dachte eigentlich "das macht man heute so" und dass Email ausgedient hätte...

Lg
 
#15
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Meine Schlussfolgerung, dass eine Stahlwanne billiger sein kann als eine Acryl kommt auch von daher, weil es so in den Baubeschreibungen einiger Bauprojekten rauskommt. Ich lass da immer, Badewanne in der Standardbaubeschreibung enthalten ist ein Acrylwanne und wenn stattdessen eine Stahlwanne vom Kunden erwuenscht waere, gab es eine Rueckerstattung der Preisdifferenz. Kann sein, dass der Preisunterschied nicht an der Qualitaet, Vor- und Nachteile der beiden unterschiedlichen Werkstoffe liegt, sondern Acryl momentan in Mode ist und von mehr Kunden gefragt wird. Und ob an der Verarbeitung der Werkstoffe einen grossen Unterschied gibt, dass einer sich leichter als der anderer verarbeiten laesst oder nicht, bin ich auch kein Fachmann dafuer.

Meine Entscheidung bei einer Stahlwanne steht schon fest. Es kommt nur auf das genaue Model und die richtige Groesse an. Auch nehme ich Waschbecken aus Stahlemail, gefaellt mir auch wegen des Werkstoffs besser als andere Werkstoffe. Und das Model Bette BetteBowl aus dem Werkstoff, das ich gefunden habe, gefaellt mir optisch auch super.

Vielen Dank und LG,
Hobby-Chef
 
#16
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Hallöle,
so weit ich das bisher verstanden habe, sitzt HC in den USA und ist gewissermaßen gezwungen ein Haus *virtuell in echt* ein zu richten ;) und vieles gibt es so nicht in USA wie hier, da ist´s schlecht mit dem Ausprobieren :cool:.
 
#18
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Hallo Hobby-Chef,

für uns war auch die Optik durchaus entscheidend, gefolgt von Komfort und Preis. Da wir wollten, dass gerade das Bad in sich stimmig ist, haben wir die komplette 2nd Floor Serie von Duravit genommen. Hier sind Bade- und Duschwanne auch aus Acryl. Das Material war uns allerdings ziemlich egal. Beides hat Vor- und Nachteile und da zu einem eindeutigen Ergebnis zu kommen, ist uns nicht gelungen ;) Wir sind selbst keine Riesen (1,80 und 1,60), haben uns aber für die Wanne in 1,90x90 entschieden, da wir gern zu zweit baden und man dann einfach mehr Beinfreiheit hat. Jetzt wohnen wir seit fast drei Wochen in der neuen Wohnung und haben die Badewanne noch gar nicht getestet. Abends sind wir so k.o., dass nur noch das Bett ruft. Armes Wännchen *foehn*

LG ally
 
#19
AW: Badewanne - Auswahlkriterien

Uuhhh... die 2nd Floor Serie von Duravit ist bestimmt auch sehr schön in Eurer Wohnung. Ich kenne die Serie, habe lang und oft Duravit Sachen auch für uns nachgeschaut. Ihr sollt Eure schöne neue Badewanne bald geniesen.

Mir ist es halt wichtig, Stahl aus Werkstoff zu nehmen. Bei 2 Kleinkindern ist es mir sicherer. Und Artikeln von bette aus emailliertem Stahl sind für mich optisch auch schön, gerade das ausgesuchte Waschbecken war eine kleine Liebe auf dem ersten Blick (geschieht bei mir nicht mit jedem Artikel und nicht zu oft).

Viel Spass in Eurem neuen Heim.
H-C
 
Oben