Keine Chance für Schwarzseher

Keine Chance für Schwarzseher

Michael  
3788   0   1   0   0
Rauch Zenata in weiß

Möbelhersteller

Rauch Möbel

Erhellende Aussichten - mit der neuen Trendfarbe Weiß

Sie ist beliebt und das trotz ihrer Neutralität, die Rede ist von der reinsten aller Farben: Weiß. In der Möbelbranche erlebt die helle Nuance gerade ein Comeback, das Schwarzsehern Schwierigkeiten bereiten dürfte, denn so strahlend waren die Aussichten selten.

Weiß ist angesagt - in der Mode und auch bei Möbeln. Im eigenen Zuhause sollte der Trend allerdings nicht ungebrochen übernommen werden, denn sonst droht steriles Raumgefühl statt Wohlfühl-Atmosphäre. Viele Möbelhersteller haben ansprechende Farbkonzepte entwickelt, die Weiß im Wohnraum ins richtige Licht rücken. Denn Weiß ist trotz seiner Eintönigkeit sehr vielseitig und das lässt jede Menge Spielraum. Schlafraum-Experte Michael Stiehl von Rauch Möbelwerke erklärt: "Derzeit gibt es zwei Interpretationen der Trendfarbe - eine sanfte, natürliche und eine etwas mutigere, sehr moderne Variante."

Zeitlose Natürlichkeit

Cappuccino, Creme oder Champagner - diese leichten Abtönungen von Hartweiß hören sich lecker an und machen nicht nur in der Küche eine gute Figur. Kombiniert man die dezenten Abstufungen mit Weiß und hellen Hölzern ergibt sich ein dezenter Farbmix, der besonders elegant wirkt, wenn verschiedene Materialien aufeinander treffen: Ein Kleiderschrank mit einer weißen hochglänzenden Front wirkt um einiges wohnlicher, wenn matte Absetzungen in Beige oder hellem Braun hinzukommen. Harmonische Natürlichkeit ist das Motto des angenehm zurückgenommenen Trends. Diese legere Zurückhaltung in punkto Design ist ideal für Ruheräume wie das Schlafzimmer - so kann der bunte Alltag ganz leicht ausgeblendet werden. Und man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren: runterkommen, durchatmen, entspannen. Was für ein schöner Design-Trend, der dem grundlegenden Bedürfnis nach Ruhe genug Raum gibt.

Angesagte Farbigkeit

Der auffällige Gegentrend zum sanften Weiß-Mix ist Farbe satt: "Kräftiges Gelb oder leuchtendes Brombeer sind starke Töne, die im Zusammenspiel mit Weiß eine spannende grafisch-moderne Komponente bekommen", so Stiehl. Knallfarben brauchen einen Gegenpol und wer wäre da besser geeignet als eine Farbe, die so unschuldig - etwa in Form von Schneeflocken oder Brautkleidern - daherkommt. Der harte Kontrast zwischen neutraler Helligkeit und farbenfroher Lebendigkeit macht Spaß und sorgt für eine willkommene Abwechslung in den eigenen vier Wänden. Weiß funktioniert wunderbar als Basis - mutig mit Fuchsia & Co kombiniert, entsteht ein farbenprächtiges Ambiente, das Räume leuchten lässt. Sonnengelb auf Weiß? Da strahlt das Schlafzimmer und mit ihm seine Bewohner.

Ganz gleich ob zurückhaltend oder mutig, die Farbe Weiß ist für beide Stile der richtige Partner - nur purer Minimalismus, das ist nun wirklich (weißer) Schnee von gestern.