Zimmeraufteilung 1. OG

#1
Hallo!

Wir sind weiterhin am Planen. Wir müssen unser 1970er REH mordernisieren und überlegen, wie wir die Zimmer aufteilen. Vielleicht habt ihr ja ne Idee:

Wir haben 2 kleine Kinder (1+3), die noch bei uns schlafen. Selbst wenn die Große mal ihn ihrem Zimmer schläft, kommt sie eigentlich fast immer gegen Morgengrauen zu uns ins Bett. Deshalb wollen wir, solange die Zwerge noch klein sind alle auf einer Etage schlafen, damit man Nachts keine Völkerwanderungen hervorruft.

Im OG gibt es 3 Zimmer. Eine Mini, ein Mittleres und ein Maxi Zimmer.
Wir wünschen uns noch ein Gästezimmer und ein Büro und Platz für die Klamotten (haben bis jetzt einen begehbaren Schrank). Im DG ist momentan ein großer Raum noch zur Verfügungen. Den könnte man ja auch irgendwie noch unterteilen in 2 Räume. Bad gibts da auch. Aber wie gesagt, wir wollen da erst später mal hochziehen, wenn die Kids größer sind oder die Kids ziehen dann nach oben...

Momentan tendieren wir dazu ins Maxi Zimmer beide Kinder reinzustecken. Wir haben ein Etagenbett und zum Spielen ist da immer noch genug Platz. Wir gehen ins Mittlere Zimmer und ins Mini Zimmer das Büro. DG dann Gäste.
Aber passt ins Mittlere Zimmer Bett und ein großer Schrank? Lieber aus dem Minizimmer eine Ankleide machen und das Büro ins DG (aber davon hält mein GöGa nicht viel).

Das Minizimmer und das Maxi zusammenlegen macht ja auch keinen Sinn, weil das dann ja ein Riesenzimmer wird.

Was würdet ihr machen?

LG
Tine
 

Anhänge

#2
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Ich würde so planen, dass ihr später mal hochzieht und den Kindern den 1. Stock überlasst. Deshalb würde ich oben jetzt Büro / Gäste und Ankleide einrichten und den Kinder unten je ein Zimmer geben. (wie oft habt ihr übernachtungsgäste?)

Dann müsst ihr später nur noch euer Bett hoch stellen und alles andere ist schon oben und das Gästebett & Büro kommt dann nach unten ;)
 

KerstinB

Administrator
#3
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Das finde ich eine gute Überlegung, zumal ich den Raum ganz oben auch nicht unbedingt teilen würde. Dann werden das durch die Dachschrägen recht kleine Kabufterle.
 
#4
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Danke!

Ihr würdet also die nächsten 1-2 Jahre zum Anziehen nach oben laufen?
Das klingt nach ständig irgendwelche Wäscheberge im Minizimmer, weil man zu faul ist, es nach oben zu bringen.

Das Minizimmer ist halt schon recht klein. Mit einer Tür und einer Balkontür. Evtl. die Balkontür weglassen und stattdessen ein Fenster? damit man mehr stellen kann?

Mit unserem 160 Bett und 2 Nachttischen ist das Minizimmer voll. Oder meint ihr aus dem Minizimmer ein Kinderzimmer machen? Nicht wirklich, oder?

Mein Mann mag den großen Raum oben auch gerne so lassen. Er hätte noch total gerne eine Dachgaube gemacht, damit der Raum noch schöner wirkt. Oder wir schlafen alle oben und richten das schon so ein, mit Ankleide und Dachgaube und wenn die Kinder bereit sind, ziehen sie nach unten???

Aber ins Minizimmer passt doch auch kein Büro/Gästezimmer?!
Im Moment haben wir gar keine Übernachtungsgäste, weil wir den Platz nicht haben. Meine Eltern kommen aber von weiter weg. Meine Schwester auch. Ich hätte schon gerne, dass sie mal hier bleiben können, wenn wir Platz hätten.

Vielleicht wirds auch nur ne Ausziehcouch als Wohnzimmercouch?

Der Keller ist für sowas völlig ungeeignet.

Ach, jetzt haben wir ein bisschen mehr Platz als in unserer Wohnung, aber alles passt irgendwie doch nicht rein. :-[ Aber mehr war im Budget nicht drin. Dafür gabs nen tollen Garten dazu :D
 
#6
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

.. ne, das Baby kann ins Minizimmer und ihr zieht in das mittelgrosse - das bekommt dann Ba by , wenn ihr hochzieht.

ja ich würde für 1-3 Jahre die Treppe in die Ankleide rauf laufen - ist doch kein Akt .. dafür müsste man den ganzen Krempel nicht nochmal umziehen - *2daumenhoch*
 
#7
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Entweder so wir Nice es vorgeschlagen hat, oder wenn ihr in ein paar Jahren wieder komplett renovieren wollt, im Mini-Zimmer das Schlafzimmer der Kinder machen, im Maxi Zimmer das Spielzimmer der Kinder machen und ihr im Midi-Zimmer, im Dg dann Büro/Gäste

Oder, was mir gerade so einfällt, warum nicht zum Schlafe alle ins DG, das wird ann später alleiniges Elternschlafzimmer, das geht doch etwas so ums Eck, warum nicht jetzt einen Elternschlafbereich und einen Kinderschlafbereich machen unten dann zwei Kinderspielzimmer mit Betten für den Mittagsschlaf, damit sie sich schon einmal daran gewöhnen auch dort zu schlafen(ich würde versuchen Midi und Maxi gleichgroß zu bekommen durch Wändeverrücken, da es sonst später immer Streit geben wird) und Büro/Gästezimmer im Mini-Zimmer (bei mir hätte das Gästezimmer immer weniger PLatzanspruch als die Kinder).

Nachtrag: Der Schlafbereich der Kinder im DG (die planuntere rechte Ecke) könnte dann später zum Büro werden, so hat man dann in 2-3 jahren im OG zwei gleichgroße Kinderzimmer ( ich würde von dem Maxi-Zimmer den Zugang zum balkon schließen, da hast du in den ersten jahren nur Angst und später gibt es Theater weil einer auf den balkon kommt un der andere nicht;
und ein kleineres Gästezimmer, und im DG Schlafzimmer und Büro.
Lg littlequeen
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Hallo Ihr Lieben,

danke für eure Tipps.

@Nice-Nofret: wo hast du denn die Happy-Bett Betten gekauft?? Internet?

Ich hab mal einen Plan gemacht, wie man die Zimmer gleich groß bekommen könnte.

Und dann hab ich echt ein Problem mit dem kleinen Zimmer. Es hat ja nur 9,7 qm und das Blöde ist noch, dass die Tür und die Balkontür sich gegenüberliegen. Also bescheidene Stellmöglilchkeit.

Krieg ich in dieses Zimmer wirklich einen Schreibtisch plus Stapelbetten, die man ja auch nebeneinander stellen muss, sonst nützen sie ja nichts....

Ich hab meine Zweifel.

Ich hab schon drüber nachgedacht, diese Balkontür im Minizimmer zu schließen und einen Fenster zu machen, damit man da wenigstens was stellen kann...
Aber dann muss die Balkontür im KiZi bleiben. Vielleicht eine abschließbare Version???

Danke
Tine
 

Anhänge

KerstinB

Administrator
#9
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Warum muss man die Betten nebeneinander stellen? Man kann sie im Winkel stellen, man kann sie hintereinander stellen usw.

Bei der Änderung der linken Zimmer ... was ist mit dem Kaminschacht?
 
#10
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

OOps. Ach ja, der Kamin :-\

Den kann man in Paint ganz leicht rausradieren *dance*

Na gut, war also nicht so doll. Der muss natürlich da bleiben. Aber vielleicht passt die Tür ja neben den Kamin... muss ich mal ausmessen.

Ja schon, man kann die Betten auch anders stellen, aber da sind ja noch so andere Möbelstücke drin, wie ein ca. 150 cm breiter Schreibtisch und ein Schrank mit 85 cm breite.

LG
Tine
 
#11
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Tine, mir hilft da immer, alles maßstabsgerecht in einem Planer zu erstellen und erstmal zu schieben.

Die Etage müßte sich sogar mit dem Alnoplaner erstellen lassen.

Und dann macht man z. B. aus einem Tisch ein Bett, Maße mit F4 anpassen, Höhe auf 50 cm usw. Dann bekommt man eine halbwegs realistische Version.

Und da kannst du den Kamin als Extra-Wandstück reinsetzen, alle anderen darfst du dann verschieben :cool:
 
#12
AW: Zimmeraufteilung 1. OG

Aber mal ehrlich, dir ist das als Büro/Arbeitszimmer zu klein weil da nix rein passt, aber wie soll es dann bei einem Kinderzimmer sein, da muss über kurz oder lang ein 2x1m Bett,ein Schrank, ein Schreibtsich und noch Platz zum spielen rein, das halte ich für wesentlcih schwieriger als ein Gästebett da unter zu bekommen.

Man könnte da ja vielleicht etwas tricksen, ein Luftbett für Gäste - das hängt davon ab wie oft es genutzt werden soll, oder eines von den Betten wo nur ein Bett immer sichtbar ist, das andere in einer Schublade unter dem ersten Bett verschwindet, oder eine Bettcouch, etwas wie dieses hier, habe da selebr schon drauf geschlafen - hochschwanger- und fand es sehr bequem.

EKTORP LÖVÅS 3er-Bettsofa - Blekinge weiß - IKEA

Und sowas gibt es ja in zig breiten, Ausführungen und Preiskategorien.

littlequeen

Nachtrag: Ich habe mal einen AlnoGrundriss gemacht, in DEM Zimmer ist ein Kinderzimmer meiner Meinung nach ein No-Go, ich habe nur ein Bett eingefügt mit 2x1m, sonst nichts.

Wie häufig werden denn Arbeitsplatz unf Gästebett genutzt? und in welcher Größe müssen diese vorhanden sein?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben