Studentenzimmer

#1
Hallo liebe Leute!

Ich habe zwar schon kleinere Erfahrungen mit dem Einrichten gemacht, aber mein neues WG-Zimmer stellt mich vor kleine Planungsschwierigkeiten!

Ich wohne derzeit in einem ca. 18,4 qm² großen Zimmer, mein Neues wird aber wohl nur 12,68m² groß sein.

Ich bin eigentlich ein Typ, der gerne allen möglichen Komfort drin hat, aber hier muss ich wohl doch einige Abstriche machen! Im Folgenden beschreibe ich mal die Situation:

Das Zimmer hat, meines Wissens nach, Maße von ungefähr 4,4x2,9 Meter. Die Tür zum Zimmer befindet sich recht mittig auf einer der kurzen Seiten. Direkt gegenüber befinden sich zwei recht große Fenster und darunter jeweils ein Heizkörper! Die Wände sind derzeit komplett weiß. Als Fußboden sind Dielen verlegt! An sich ist das Zimmer zwar altbau mit recht hoher Decke, jedoch komplett modernisiert.

Nun zu meiner Problematik: Als Student muss ich natürlich Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer in eins bekommen! Als Bett kommt unter diesen Umständen nur ein Einzelbett mit 90x200cm in Frage. Einen kleinen Schreibtisch besitze ich schon. Der ist 1,50x90cm. Schubladen sind integriert, deshalb brauche ich keine weiteren Aufbewahrungsmöglichkeit. Ein Schrank wird noch benötigt, das wird wahrscheinlich der Dombas Schrank von Ikea. Maße sind 140x181cm. Einen Sessel könnte ich noch mitnehmen. Aber ihr seht vielleicht schon... Die Gefahr besteht sehr schnell, dass es Überladen wirkt! Mein Fernseher muss zum Beispiel auch noch untergebracht werden.

Nochmal ein Überblick:

Zimmer: ca 4,4x2,9m (12,68m² genau)
Möbel: Bett (90x200cm)
Schreibtisch (150x90cm)
Schrank (140x181cm)

Was könnte man noch machen, wie sollten die Möbel am Besten gestellt werden?

Vielen Dank:)
 
#2
AW: Studentenzimmer

Also ich habe in meinem knapp 12m² Zimmer damals untergebracht:
- Bett 100 x 200
- Schrank 126 x 200 x 60
- Schrank 65 x 200 x 60
- Schreibtischplatte auf Regal und Container in 140 x 75
- Holz/Kellerregal 120 x 200 x 40
- Nachtkästchen
- schmales, hohes Kommödchen mit lauter Schubladen
- kleines Schuhregal.

Ja, man konnte noch drin laufen, nur an die Fenster kam ich schlecht ran, wegen zig Pflanzen und dem Schreibtisch... ;)

Vielleicht kannst hier noch einen Grundriss einstellen mit Heizkörper eingezeichnet? Und Raumhöhe bitte.

Und wie stehst Du zum Thema Hochbett? Wäre Dir das Klettern so doof oder könntest Dir vorstellen, etwas zu haben, wo man vielleicht auf so ca. 160-180cm Höhe liegt? Du schreibst ja, es wären hohe Altbau-Räume.
 
#3
AW: Studentenzimmer

Ich habe auch ein sehr kleines Zimmer (13qm) in einer WG. Mein Bett ist ein 1,40 Malm von IKEA und ich habe darüber ein Regalbrett an der Wand für Bücher, ect. Das spart auf jeden Fall Platz. Dann habe ich statt einem Schrank eine Kommode und eine Kleiderstange. Dann habe ich noch ein Billi Regal und auch einen Schreibtisch. Es passt alles gut und sieht auch nicht vollgestellt aus. Es kommt einfach darauf an, die Möbel richtig "anzurichten".
 
#4
AW: Studentenzimmer

Du solltest dir ein hohes Bettgestell zulegen unter dem du schon mal einiges an Klamotten verstauen kannst. Dazu für Kleidung die unbedingt aufgehängt werden muss Kleiderbügel die du an den Türen befestigen kannst um sie dort aufzuhängen.

So brauchst du vielleicht nicht mehr als eine kleine Kommode für deine restlichen Sachen, kannst dir den Schrank sparen und hast ein nicht so überladenes Zimmer.
 
Oben