Schrankraum

#1
Unser Schrankraum wird mit Türen ausgestattet. Ich starte mit Beschreibung lt. Skizze (2d Planung) rechts unten:
-Tür
-60er Schrank in wallnuß Front: legen (T-Shirts, Pullover) + hängen für Blusen
-60er Schrank in wallnuß Front: legen (Langarmshirts, Westen) + hängen für Hosen
-begehbarer Eckschrank (Schenkelmaß 106) in weißer Front: lange Kleider, Jacken
-100er Schrank mit Spiegelfront
-begehbarer Eckschrank in weißer Front: hängen (Jacken) + legen von T-Shirts, Westen, Pullover
-100er Schrank in wallnuß Front: 2 Stangen zum Hängen von Anzüge, Hemden, Hosen
-Senkrecht zum Fenster wird eine Kommode mit Laden plaziert (Höhe von 79cm, 64cm Tiefe und 160cm Länge), die Laden sind auf der Fensterseite zum Öffnen für Socken, Unterwäsche, Tücher etc.
-An der Wand rechts neben Fenster kommt noch ein 120er Schrank zum Legen für Bettwäsche und Handtücher.
Alle Schränke sind mit Drehtüren ausgestattet. Ebenfalls Farbe wallnuß.

Wir überlegen noch ob, wir die volle Raumhöhe von 260cm ausnützen sollen.
Bei Nolte gibt es die Möglíchkeit entweder 242cm zu wählen oder 225 (kürzen auf 207) + Aufsatzschrank 48cm + 5cm Blende.

Verbesserungsvorschläge?
 

Anhänge

KerstinB

Administrator
#2
AW: Schrankraum

Die Höhe kommt natürlich darauf an, ob ihr sie sinnvoll nutzen könnt. Es gibt ja z. B. diese Kleiderstangen, die man dann mit einem Mechanismus runterholen kann. Bei Samy im Album zu besichtigen:

Dann kann man unten Fachbretter machen, an die man auch rankommt und oben eben solche absenkbaren Kleiderstangen.

Wenn man 2 Reihen übereinanderhängen will, dann sollte man auch ausrechnen, ob 225 cm Schrankhöhe reichen. Da geht ja noch Sockel und oberer/unterer Schrankboden weg. Ich habe oft recht lange TShirts, mir würden 225 cm für 2 Hängereihen nicht reichen.

Für die Ecken würde ich wohl lieber rechtwinklige Eckschränke nehmen. Finde ich besser zugänglich. Ich hatte das mal mit Ikea Pax geplant, ohne Türen, geht aber auch mit Türen

 
Zuletzt bearbeitet:
#3
AW: Schrankraum

Irgendwie kommt mir das Ganze recht eng vor bei schlecht zugänglichem Stauraum in den Ecken. Warum stellt Ihr nicht einfach zwei Reihen Schränke gegenüber? Also ein Zweizeiler mit:
- linke Seite (ihr habt da bisher 312cm eingeplant): 5 x 60cm oder auch 2 x 120 + 60cm mit Kleiderstangen oder Einlegeböden oder Auszügen etc... Bleiben 12 cm übrig - für Bügelbrett o.ä.

- dann im Abstand von 90-100cm gegenüber nochmal eine Reihe mit 4 x 60cm Modulen, beginnend planoben am Fenster oder gar zweigeteilt mit Durchgang von 70cm in der Mitte. Die Rückwand müsste man nur noch mit einer tapezierten Spanplatte verkleiden. Spiegel könnte auch da dran montiert sein und die Kommode "senkrecht zum Fenster" stünde nicht mehr so verloren im Raum.

Das wären dann insgesamt 9 x 60cm gut zugänglicher Schrank gegenüber 600cm mit zwei engen Ecken bei Euch (wenn man der Wand entlang misst).

Vorteil: die geraden Zeilen könnten auch Schiebetüren bekommen. Ob nun in Walnuss oder weiß... Wobei ich eher was Helles nehmen würde.

Tageslicht braucht ein begehbarer Schrank jetzt nicht unbedingt in jeder Ecke. Mit guten Halogenspots an der Decke ist das kein Problem.

Mein Freund und ich haben übrigens die IKEA Faktum Küchenschränke als Kleiderschränke dastehen. Bei mir sind es drei 60er in 195cm Korpushöhe mit zwei Drehtüren und einem mit unten den 5 Schubkästen und drüber Drehtüre. Fronten "Applad Weiß".
Er hat 2 x 60 und gegenüber 4 x 60cm in je 195cm Höhe mit obendrauf nochmal den 57cm hohen Kühlschrank-Aufsätzen. Raumhöhe ist etwa 262cm. In Abstrakt weiß sieht das recht edel aus. Ist leider auch recht teuer gewesen.
Die Korpusse gibt es auch mit 217cm Höhe und auch einige "Holz"-Fronten.

Da oben drin kann man den ganzen jahreszeitlich bedingten Krempel wie dicke Pullis, Schals, Skisachen usw. unterbringen, falls es unten zu voll wird.

Zum Aufhängen von Herrenhemden übereinander reicht ein 195er Korpus jedoch nicht. Das kann ich bei mir nur mit den Blusen und drunter Röcken/Hosen auf Bügeln machen.
Für Unterwäsche und Socken sind die Schubkästen aber super! Ob als Innenauszüge oder mit Fronten, egal.

Meine Shirts, Pullis und Jeans hab ich übrigens in den 40cm tiefen IKEA "Besta" Schränken (bzw. Regalen mit Türen). Die sind von der Tiefe her genau passend und es fällt hinter den Stapeln nicht soviel ungenutzter Raum an.
 
#4
AW: Schrankraum

Danke schon mal fürs Feedback.
Ich habe nochmals geplant, einmal Vorschlag von tantchen (im hinteren Bereich kann man nur alleine stehen, mir kommt es etwas eng vor, müßten meines Erachtens auch Schiebetüren sein) und eine neue Planung.
Bei Planung 2 wäre auch möglich, daß der Schrank hinter der Kommode kürzer wird - ebenso die Kommode von 160 auf 120, dann ein Durchgang (wie von tantchen vorgeschlagen) und weitergehend ein Schrank von 120. Somit würde der Durchgang parpallel zur Tür verlaufen. Auf der Rückwand vom 120er SChrank könnte man einen Wäschehacken befestigen.
Bei der 3.-Planung habe ich auf der vorderen Wand 2mal 60er Schrank, dann 100er Schrank. Auf der gegenüberliegenden Wand ebenso diese Einteilung,wobe ich hier Schiebetüren vorgesehen hätte. Zwischen den beiden Zeilen links einen 100er Schrank mit Drehtüren zum Legen von Kleidung.
Die Kommode senkrecht vorm Fenster bleibt, ebenso der Schrank.

Ganz glücklich bin ich mit den Planungen noch nicht. Verbesserungen?
 

Anhänge

KerstinB

Administrator
#5
AW: Schrankraum

Ich sehe jetzt nur 2 Varianten. Würde aber auch in der Eingangsplanung wohl nur die Schrägeckschränke gegen Eckschränke wie von mir verlinkt tauschen.
 
#6
AW: Schrankraum

Hmm, auf Deinem Bild sind es doch ca. 220cm von der Wand links bis zur Rückwand Schrank rechts. Auf dem zweiten Bild sind es doch gar 4 x 60er und trotzdem noch Paltz bis zum Fenster?
Bei einer Schranktiefe von 60cm bleiben daher immer noch mindestens 100cm zwischen den Schränken übrig. Das ist durchaus großzügig bemessen und es können dort auch zwei Leute stehen, vor allem, wenn es Schiebetüren werden. Kenn ich zufällig grade aus der Praxis. Wobei da Drehtüren verbaut sind. Wenn die auf beiden Seiten offen sind, wird es wirklich eng.
Zieht Ihr Euch wirklich beide gleichzeitig IM Schrankraum an?

Warum hast Du bei "meinem" Vorschlag nur drei x 60cm genommen, statt 4x? So einen großen Durchgang braucht es doch gar nicht. Ich hab die Türe zu meiner Abstellkammer auch nur knapp 70cm breit, da komm ich ohne Weiteres mit Staubsauger und Bügelbrett durch, also würde es bei Euch mit 70cm doch auch klappen, oder glaubst nicht?
So ein Schrankraum muss ja nicht wirklich die Großzügigkeit eines 50m² Koch/Wohn/Essbereichs haben. Da würde ich lieber die Priorität auf ausreichend Stauraum legen.
 
Oben