Kinderzimmerplanung

#1
Hallo!

Ich plane für unseren 5-jährigen Sohn ein Kinderzimmer.
Anbei der Grundriss vom OG - die Zimmerauswahl wurde noch nicht getroffen (was heißt es wurde noch nicht festgelegt, welches Zimmer das Kinderzimmer werden wird - ich tendiere zu Zimmer 3).

Danke für eure Vorschläge!

LG, Helga
 

Anhänge

#2
AW: Kinderzimmerplanung

Das ist etwas, was man häufiger sieht und was ich für falsch halte: den Kindern immer die kleinsten Zimmer geben.
Überleg mal: das Elternschlafzimmer wird doch wirklich nur zum Schlafen und für die Klamotten gebraucht.
Ein Kinderzimmer dagegen bekommt noch einen Schreibtisch, vll. einen Fernseher, mit der Zeit größere Schränke und vll. ein Sofa bzw. Sitzgelegenehit für Freunde. Und die Kleinen sollen da drin mit anderen Kindern gut spielen können. Es muss also schon mal genug Platz auf dem Boden sein.
Daher würde ich als Kinderzimmer eher das links unten nehmen oder links oben.
Hängt auch von den Himmelsrichtungen ab. Wo ist denn da Norden und Süden? Kinderzimmer eher heller und freundlicher, als reine Schlafzimmer, die nur nachts benutzt werden.
 
#3
AW: Kinderzimmerplanung

Hallo Andrea!

Deine Überlegung mit der Zimmergröße für das Kind stimmt! Da bin ich jetzt vollkommen bei dir.
Zimmer 2 und Zimmer 3 sind gegen Norden, Zimmer 4 gegen Süden gerichtet.

Danke für deinen Hinweis!

Liebe Grüße,
Helga
 
#4
AW: Kinderzimmerplanung

Hallo Helga,

so etwas in der Richtung habe ich auch gerade bei deiner Schlafzimmerfrage geantwortet. Bitte nicht das Kinderzimmer am stiefmütterlichsten behandeln! Ein Schlafzimmer muss kein Palast sein und ist nicht zum Präsentieren.
 
#5
AW: Kinderzimmerplanung

Zimmer 3 als Kinderzimmer geht gar nicht. Da kommt ja kaum mal die Sonne rein, von der zu geringen Größe mal ganz abgesehen. Das muss ja zu Depressionen führen. Auch Zimmer 2 hat nur nachmittags durch ein relativ kleines Fenster Besonnung, schon besser, aber zum Wohlfühlen... naja. Zimmer 4 ist ganz klar mein Kinderzimmer-Favorit.

Ich würde versuchen Zimmer 3 als Schlafzimmer zu nutzen, wenn sich der erforderliche Stauraum für Kleidung dort schaffen lässt.
 
#7
AW: Kinderzimmerplanung

sehe ich auch so - Kinderzimmer nach Norden geht garnicht; für ein Elternschlafzimmer ist das aber geradezu ideal - weil das immer schön kühl ist.

für mich müssen Kinderzimmer nicht unbedingt sehr gross sein, aber Sonne und Licht ist wichtig!
 
#8
AW: Kinderzimmerplanung

Besonders nachmittags ist Sonne dort wichtig, wenn die Kurzen aus der Schule kommen.

Ich hatte als Kind ein Ost-Zimmer. Morgens schien wunderbar die Sonne rein. Aber da musste ich in die Schule *stocksauer*. Nachmittags hätte ich die Sonne gern gehabt.
 
#10
AW: Kinderzimmerplanung

Zimmer 2: Eltern
Zimmer 4: Kind (Bub, 5 Jahre)

Wie soll ich das Kinderzimmer (Zimmer 4) gestalten (Bett, Kasten, Schreibtisch, Regal, etc.)?

Dann bräuchte ich noch Anregungen für die Wandgestaltung (Farben)?!

Boden: Lico Vinylboden Eiche gekalkt

Innentür/Fenster: weiß

Danke für eure Tipps!

LG, Helga
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
AW: Kinderzimmerplanung

orientiert euch doch an den interessen des kleinen. was hat er für hobbies. vielleicht autos? dann könnte man das zimmer im stil einer rennstrecke aufbauen. miteinem auto als bett und fahnen an der wand. dazu ein paar bremstreifen auf dem boden usw... oder tiere? weltraum ist auch immer gut. mit leuchtsternen an der decke.
du könntest das ganze ja auch mit deinem sohn besprechen. 5 ist schon ein alter indem kinder auch für sich entscheiden können.
 
#12
AW: Kinderzimmerplanung

Fünf Jahre, da würde ich für die Wände vorschlagen, etwas gemeinsam zu machen: Fingerfarben und dann schöne, nicht schwierige Motive an die Wand malen (am besten auf weiße Tapete). Blumen, Handabdrücke, was das Herz begehrt. Was meinst du, wie stolz ein Kind ist, wenn es sein Zimmer mit gestaltet hat!*top*

Ansonsten würde ich es bei Möbeln noch recht minimalistisch halten, keine Sorge, das füllt sich schneller als gedacht! Und natürlich schaun, daß sie robust und ungefährlich sind. Hab auch hier noch was zum Thema gefunden.

Gibt's Fotos, wenn es fertig ist?:D
 
#13
AW: Kinderzimmerplanung

Vor dem selber mit anmalen hätte ich echt schiss ;)

Geschichten aus unserer Familie:1. kleiner Junge durfte Tapeten mit abreißen damit die neuen dran könne, war super stolz, und hat das ganze dann zur Freude der Eltern mit der neuen auch noch einmal gemacht ;)


2. Kinder durften alte Tapeten vor dem abreißen bemalen, abreißen durften sie nach geschichte 1 nicht mit, dafür haben sie auch auf der neuen tapete ein "tolles Bild für Mama" gemalt....

beides sind gut erzogene Kinder die durchaus das Wort NEIN kennen und auch darauf hingewiesen wurden das das eine Ausnahme ist und mann das danach nicht mehr machen darf ;))



Viel Spaß beim renovieren

littlequeen
 
#15
AW: Kinderzimmerplanung

Also ich würde bei den Farben nach den Lieblingsfarben gehen und dann vielleicht einfach auf halber Höhe streichen, wenn es eine kräftige Farbe ist (mein Sohn hat zur Zeit ein ganz leuchtendes Türkis).

Bei Möbeln finde ich z.B. die von Car schön und auch vertbaudet hat hübsche Accessoires.

Ich würde mir auch überlegen, welche Spielzeuge dein Sohn so hat und wie er die nutzt, so dass man dafür sinnvolle Unterbringung einplant (z.B. flache große Kisten, die das Auskippen von Lego und Playmobil verhindern könnten).

Für meinen Sohn wird es im neuen Kinderzimmer auch so etwas wie halbhohe Regale mit Arbeitsplatte drauf geben, wo dann Lego/Playmobilaufbauten in bequmer Spielhöhe problemlos stehen bleiben können.

Wichtig wäre mir bei einem Fast-Schulkind auch jetzt schon ein sinnvoller Platz für den Schreibtisch (am Licht) und Regalfläche in der Nähe (Bücher, Bastelkram usw.).

Fürs Kind toll, aber optisch so na ja sind auch die Billibolli/Gullibo/Woodland-Abenteuerbetten - in weiß gehen sie so einigermaßen.
 
#16
Ich sehe es grundsätzlich auch so, dass Kinderzimmer nach Norden nicht so optimal sind während zum reinen Schlafen und für einen kleiderschrank ja das kleinste Zimmer reicht, noch dazu oder weil das immer schön kühl ist. Das muss man abwägen, was einem wichtiger ist.
Wichtig sind Schreibtisch mit Regalfläche und das Bett sowie Platz zum spielen..
 
#17
Ich würde euren Kleinen auch einfach mal mitnehmen zum Farben aussuchen etc. Dann kann er sich alles selber aussuchen. Kinder wissen schließlich selber immer am besten, was ihnen gefällt.
 
#18
Auch mal eine Frage zu Kinderzimmereinrichtungen. Planen für unsere Kleine endlich ein komplettes Zimmer mit zusammenpassenden Möbeln einzurichten. Sie ist jetzt 2. Bisher war alles nur etwas zusammengewürfelt, weil das Geld fehlte. Das ist uns ins Auge gesprungen: isdochegal Jetzt die Frage: Ich finde weiß sehr schön. Wände möchte ich wahrscheinlich gelblich/orange machen, ich steh nicht so auf Rosa für Mädchen. Aber sind weiße Schränke sinnvoll? Sieht sehr schön und hell aus (das Zimmer hat 1 großes Fenster, ist tagsüber auch so schon sehr sonnendurchflutet) , aber ist das praktisch bei Kindern, die ja nicht alles steril sauber halten und gern auch mal überall rum malen? Wie habt ihr das gemacht?

Werbelink vom Mod entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#19
Steril führt zu mangelder Ausbildung des Immunsystems. Sauber sollte es aber schon sein und das geht am einfachsten bei glatten Oberflächen. Deshalb halte ich die abgebildeten Kinderzimmer-Möbel für für ziemlich ungeeignet.
 
Oben