Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

#1
Hi liebe Community,

ich bin neu hier im Forum (15 Jahre, w.) und wollte euch hier gleich mal mein Problem vorstellen :D

Schon seit einigen Monaten bin ich am Umgestalten meines Zimmers. Da ich eher wenig Zeit für sowas habe (Schule), zieht sich alles in die Länge und ich kauf hier und da mal neue Möbel über Kleinanzeigen, doch ich bin einfach überhaupt nicht zufrieden mit meinem Zimmer :(

Ich träume schon ewig von einem richtig schönen Jugendzimmer (mädchenhaft gestaltet aber das soll hier nicht im Vordergrund stehen :girlblum:)!

Mein Problem: Das Zimmer ist ein Nordzimmer in einem Neubau-Reihenhaus mit den schrecklichen Maßen von 515cm x 265cm, das heißt richtig schön schlauchig mit sehr wenig Licht. Die Wände und die Decke sind weiß und der Boden hat einen hellgrauen/hellblauen Teppichboden.

Bei mir ist eigentlich alles IKEA (weiß). Im Moment stehen zwei Bondeschränke (jwls 70cm), ein PAX-Schrank (150cm), ein Billy-Schrank (1m) und eine MALM-Kommode drinnen. Außerdem habe ich ein LILLHÖJDEN-Drehstuhl und einen sehr großen Schreibtisch (160cm), dessen Hersteller ich nicht weiß. Der Tisch ist übrigens (die/der/das?) einzige Holzmöbel im Zimmer. Mein Bett (200x90) kommt vom dänischem Bettenlager und ist eins dieser Metallbetten in weiß.

Und in diesem Zimmer sollen ein paar Änderungen durchgeführt werden ...

Unten seht ihr den Grundriss des aktuellen Zimmers (ich hab das alles mit OpenOffice Draw gemacht, mir ist keine andere Lösung eingefallen :-[)
Zimmer akt. Situation.jpg
Erst einmal möchte ich ein größeres Bett haben (140x200). Ein Bondeschrank wird entfernt und auch der Tisch wird abgegeben und einem kleinerem (100-120cm Breite) weichen müssen! Wenn ich eine Platzsparendere Lösung finde, meine Schulbücher, die im Moment im anderen Bondeschrank stehen, können auch beide entfernt werden, eine Möglichkeit die ich mir überlegt habe, wären z.B. Wandregale.

Außerdem würde ich gerne die Wände streichen, vielleicht habt ihr eine Idee wie ich das dunkle Zimmer ein bisschen aufhellen könnte!

Der Boden wird hoffentlich bald auch geändert, ich bin noch dabei meine Eltern von einem Parkett oder Linoleumboden zu überzeugen, Probleme dabei sind die Kosten (ich zahle das alles von meinem eigenen Geld) und unsere Fußbodenheizung. PVC oder anderes wird von meiner Mutter wegen Gesundheitsgründen nicht genehmigt!


Ich hoffe, hier kann mir jemand mit guten Ideen zur Seite stehen, wie ich das Zimmer nach meinen Wünschen einrichte! Ich hatte bei meinen Entwürfen immer wieder die Probleme, dass das Zimmer so zugestellt aussah und deshalb wende ich mich jetzt an euch *clap*

Liebe Grüße und ich freue mich auf eure Antworten :)) *2daumenhoch*
 
#2
AW: Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

Hi,

zunächst mal zum Boden: Linoleum in 2,5mm Dicke oder als Click-Variante? Du kannst bei Fußbodenheizung die Beläge nur vollflächig verkleben und Linoleum nur als dünne 2,5mm Ware von der Rolle. Die Click-Paneele seien dafür nicht geeignet, sagte man mir beim Parkettleger.

Wenn grade ein Teppich drin ist, sollte man eh prüfen, wie hoch der Boden überhaupt werden darf, damit man nicht auch noch an den Türrahmen und Türen rumsägen muss.
Ich würde ja das dünne Lino nehme, dann hast auch am meisten von der FBH.

Um den Raum optisch zu verkürzen und für mehr Stauraum könntest doch den Pax Schrank noch um ein 1m-Element erweitern. Wie sind die 150cm denn derzeit aufgeteilt und sind das Dreh- oder Schiebetüren?
Mit Schiebetüren für dann 250cm wäre natürlich ideal, aber passend ergänzte Drehtüren sind ja auch in Ordnung.

Wie öffnet sich dieses Fenster? Ein Stück oder zwei Flügel?

Man könnte dann das breitere Bett in etwa da hin stellen, wo jetzt das Schmale ist. Ein wenig näher an die Schränke planunten, so dass die Türen noch aufgehen und man sich vor dem Schrank bücken kann.

Das Fußende des Bettes nach planunten zu den Schränken, das Kopfende nach oben. Dort dann einen Schreibtisch in ca. 60-70cm Tiefe max. und bis zu 140cm Breite im Raum quer ans Kofende vom Bett gestellt.
Dafür dann eine Bastelei: unter einer 70cm tiefen Schreibtischplatte könnte man ggf. noch ca. 20cm tiefe Regale stellen, deren offene Seite unter den Tisch hin zeigt. Die Rückwand dieses Regals dann mit einem großen, beidseitig tapezierten Brett verkleiden (Höhe ca. 100cm, Beite ca. 120-140cm). Dieses dient gleichzeitig als eine Art Raumteiler zwischen Bett und Schreibtisch und Rückwand für den Tisch. Vielleicht kann man hier noch ein paar kleine Ablageboxen für Stifte, Bürokleinkram, oder eine Laptopablage dranschrauben und obendrauf ein schmales Regalbrett o.ä...

Auf Bettseite geht vll. eine schmales Regal oder - wenn Du dieses Brett mit "Löchern" versiehst und auf der anderen Seite grade dort ein Regalbrett hast - eine art integriertes Nachtkästchen.

Die restlichen ca. 100-110cm bis zur planoberen Wand sollten für den Drehstuhl gut reichen. Direkt an die Wand planlinks neben dem Schreibtisch passen auch noch gut ein paar Billy-Regale oder was Ähnliches.
Schön sind ja solche Würfel, die man zu einem Regal übereinanderstapeln kann mit ein paar Lücken für Deko dazwischen.

Somit bliebe auf der planrechten Seite eine Art langer Flur in ca. 110-115cm Breite. Vielleicht kannst dann rechts vom Fenster noch einen großen Sitzsack oder einen zur Schlafcouch ausklappbaren Sessel unterbringen für Besucher(innen).
Oder da kommt halt einer der Bonde Schränke hin. Oder beide gestapelt... Wobei ich zum Fenster hin eher niederiger werden würde.

Dann würde ich die planrechte Wand auch mit großen Spiegeln quer genommen ein bischen aufpeppen. Kleiderhaken dazwischen, vielleicht noch diese schmalen Ribba Bilderleisten mit großen und kleinen Bildern oder Schminksachen draufgestellt...
Kerzenhalter an der Wand...

Also grundsätzlich die Form des Zimmers nicht noch dadurch betonen, dass alle Möbel rechts und links an den Wänden aufgereiht sind, sondern eher mal was quer stellen und den Raum damit ein bischen unterteilen.

Durch den langen und rel. breiten Flur hättest dennoch eine gewisse Blickachse, die den Raum großzügig erscheinen lässt.

Umd das Bett ganz quer zu stellen, ist der Raum leider zu schmal. Das ginge nur planoben am Fenster. Ist aber bei 140cm Breite dann ziemlich lästig beim Lüften.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
AW: Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

Oder dem Bett eine Nische bauen: das Bett nach links unten, den Kleiderschrank ans Fußende. Zum Schlafen darfs ja dunkel sein.
Zwischen Billy und Bett ein Brett oder Nachtkästchen für Wecker, Bücher,...

Schreibtisch dann an die andere Wand gegenüber oder vors Fenster. Die restlichen Schränke, Kommoden... an die rechte Wand.

Ich habe mal ein Nordzimmer gesehen, das einen hellgrauen Teppich hatte, und dazu eine sonnengelbe Wand (nur eine, nicht alle!, bei dir am besten die Türwand), ansonsten viel weiß wie du, das machte es dann doch sehr freundlich. Als Akzente dann je nach Geschmack ein bißchen orange oder frühlingsgrün.
 
#4
AW: Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

Man kann aus fast jedem Zimmer etwas feines herzaubern, man braucht nur genügend Anregungen und tolle Ideen.
Schau mal KEINE WERBELINKS! vorbei, dort wirst du mit sicherheit einige tolle Ideen finden, von Wand streichen bis Raumdekoration.
Das wichtigste ist oft das man einen stimmigen stil behält, das die Farben im Raum im einklang sind. dann wirst du dich gleich wohler fühlen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#6
AW: Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

Hallo ihr Lieben,

Vielen Dank für die Antworten und entschuldigung, dass ich so lange nichts geschrieben habe!

Ein kleines Update: Ich habe mein altes Bett verkauft und heute ein neues Bett gekauft (Kleinanzeigen), IKEA Sultan Boxspringbett, ein kleines Schnäppchen für 40€, bei dem ich aber erst beim Zusammenbauen in meinem Zimmer festgestellt habe, dass dieses Bett 160cm breit ist! Für mein kleines Zimmer ein riesen Brocken, besonders war ich auch ein bisschen sauer, weil in der Anzeige stand, das Bett sei nur 140cm breit. Naja, ich hab natürlich vergessen, vor Ort nachzumessen und jetzt habe ich also dieses riesen Teil bei mir stehen. Ich bin aber am Überlegen, es nicht wieder zurückzubringen/zu verkaufen, sondern es zu behalten, da es wirklich sehr sehr gemütlich ist.

@tantchen
Danke für deine ausführliche Antwort, du hast dir ja super viel Mühe gemacht *knuddel*!Ich denke, wegen dem Boden, werde ich mich für das Linoleum entscheiden, ich weiß aber noch nicht welche Farbe/Muster! Deine Dekotipps klingen super, werde ich definitiv mit einbauen, viele Spiegel vergrößern ja bestimmt den Raum. Nur habe ich nicht ganz genau verstanden, wie du das mit dem Selbstgebautem bei dem Schreibtisch meinst! Ist das dann ein Regal unterm Tisch? Muss man dann darunter kriechen um an die Regale dranzukommen? Oder habe ich das falsch verstanden?
Ich hab hier mal ein Bild von deinem Vorschlag vom Zimmer:

1.jpg

und du hast gefragt, wie mein Fenster aussieht, tja, es ist ein schreckliches Fenster für ein Nordzimmer :D Man kann nur den oberen Teil öffnen und die vielen Aufteilungen lassen noch weniger Licht durch ...

Fenster.jpg

@Menorca
Ich liebe deine Idee mit dem Bett! Ich habe auch mal in meiner Zeichnung das 160er-Bett genommen, und ich finde, es macht keinen großen Unterschied, ob das Bett jetzt 140 oder 160cm breit ist! Ich mache dann vielleicht statt dem Nachtkästchen eines von diesen IKEA CD-Schränkchen (20cm breit), was ich als Abstellfläche nutzen kann für Wecker etc.
Bei deiner Idee finde ich, ist das Bett schon fast wie eine Höhle. Ich habe mir auch überlegt, wie man das mit dem Licht machen könnte, da ich nur einen Deckenausgang in der Nähe des Fensters habe. Meine Mutter hatte die Idee, eine Deckenlampe in eine Mehrfachsteckdose mit An/Aus-Schalter zu machen. Außerdem habe ich noch einige Lichterketten, die ich vielleicht in diese "Höhle" machen kann, die gleichzeitig mit der Deckenlampe angehen.

2.jpg

Danke für deine Farbtipps! Gelb habe ich mir auch schon überlegt, jedoch mag ich diese Farbe im Wohnzimmer gerne, im Schlafzimmer gefällt mir das aber dann doch nicht so! Ich habe mir vielleicht als Farben rosa oder minzgrün überlegt, allerdings muss ich aber dann auch einen passenden Boden haben (vielleicht Linoleum im weißem-Holz-Design?)

Ich würde mich über weitere Tipps und Meinungen freuen :)

LG

Elina
 
#7
AW: Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

Linoleum und Holzdesign widerspricht sich: Linoleum wird aus einer gefärbten, gekneteten und dann ausgewalzten Masse hergestellt (Hauptbestandteil ist Leinöl, daher der Name), ähnlich wie Plätzchenteig, und ist daher entweder einfarbig, oder sehr oft marmoriert, wenn die Farbvermischung nicht vollständig ist oder zwei Farben verwendet wurden.
Ein echtes Holzmuster kann so nicht hergestellt werden.
Farblich kannst du ja etwas passendes zur Wandfarbe oder Dekofarbe aussuchen. Das ist dann nicht ganz so empfindlich wie weiß, allerdings bist du dann festgelegt. Schwierige Entscheidung. ;)

Google mal nach Forbo Linoleum, da sieht man sehr schön viele Farbmöglichkeiten.
 
#8
AW: Jugendzimmer (sehr lang und sehr schmal) einrichten

Holzdesign könnteste bei einem Korkboden bekommen. Die gibt es auch mit aufgedrucktem "Bild" und wie ich neulich gesehen habe, auch als dünne Klebe"fliesen".

Beim Schreibtisch meinte ich ein Regal über die gesamte Schreibtischlänge. Auf dem Bild hast Du nur etwa die Hälfte.
Klar, da muss man drunter kriechen. Aber ich hab das zuhause auch mit so einem 40cm tiefen IKEA Besta (ca. 64cm hoch) gemacht. Ok, nur in 60cm Breite, damit die Beine noch gut Platz haben. Aber da drin lager ich Dinge, die ich eh nicht so oft brauche, dann ist das vollkommen in Ordnung. Einfach die schönen farbigen Kassett-Kartons anstatt Schubladen und das reicht dann.
Ein Billy wäre ja z.B. nur 28cm tief.
Probiere es doch jetzt am Schreibtisch einfach mal aus, mit ein paar Kartons, wieviel Platz Du wirklich für die Beine brauchst. eine kleine Lücke zum sich mal ausstrecken sit immer gut, aber der reichen um die 60cm direkt vor dem Stuhl.

Dann kannst die Platte auch aufs Regal drauf legen und obendrauf nochmal einen Billy-Regalaufsatz. An die vorderen Ecken Tischbeine. Zum Beispiel. Und/Oder eben hinter das Regal unten das besagte Brett schrauben, welches oben noch mind. 30cm über die Platte hochsteht. Und da dran dann kleinere Utensilo-Boxen oder sowas.

Auf dem Bild kannst meine provisorische "Küchenzeile" in meiner derzeitigen "Berufswohnung" sheen. Da hab ich obendrauf einfach diese Billy Regalaufsätze gestellt, inzwischen mit einem weiteren Regalbrett obendrüber. Nun stell Dir einfach vor, das ginge unter der Platte so weiter...

Und wenn jetzt von der Bettseite her durch dieses Brett unterhalb der Schreibtischplatte ein Loch machst, dann könnte man das Regal dahinter auch als Nachtkästchen nehmen. Zumindest ein fach davon...
 

Anhänge

Oben