Hausbau

#1
Hallo liebe Kollegen!

Seit einiger Zeit befasse ich mich mit dem Thema Eigenheim, bzw. Hausbau, da ich endlich meine eigenen vier Wände gestalten und darin leben möchte. Nun stellt sich für mich die Frage, was für eine Art Haus ich mich entscheiden soll. Bei meiner Recherche bin ich zum Beispiel auf das folgende Video gestoßen.

[video=youtube;atj3PuczaKo]http://www.youtube.com/watch?v=atj3PuczaKo[/video]

Vielleicht hat ja jemand von euch schon einmal Erfahrungen mit einem solchen Fertighaus gemacht. Oder kann mir jemand davon abraten und soll ich lieber ein Massivhaus bauen? Über Erfahrungswerte wäre ich Euch sehr dankbar.
LG
 
#2
AW: Hausbau

Du kannst sowohl mit einer Fertighausfirma ein gutes Haus bauen, wie auch Massiv - und Du kannst bei beidem fürchterlich auf die Schnauze fallen...

Egal ob Fertighaus oder GU oder Bauunternehmer: wichtig sind die Referenzen, vorallem auch die der Handwerker (ob sie termingerecht bezahlt werden) Betreibungsauskunft etc. - ausserdem ist es wichtig den Vertrag genau prüfen zu lassen und sich wirklich sicher zu sein, zu verstehen, was nun im Preis drin ist, und welche Kosten noch zusätzlich auf euch zu kommen.
 
#3
AW: Hausbau

Speziell zu Massahaus kann ich nichts sagen, da habe ich jetzt keine Erfahrungen mit.

Es ist heute grundsätzlich egal, ob du ein Massivhaus oder Fertighaus baust.
Technisch ist beides ausgereift und entspricht den gängigen Normen und Energiewerten.

Schaut euch jeweils Musterhäuser an - und ganz wichtig- lasst Euch auch Referenzadressen geben. Ein schönes Musterhaus können die meisten hinstellen, aber wie dann Ausführung und Ablauf ist, ist wieder eine ganz andere Sache.

Auch vom Preis her muss massiv gebaut nicht teurer sein als ein Fertighaus. Allerdings liegt das dann in der Qualität des Architekten und der Verträge, dass auch im Massivbau mit Festpreisen gerechnet wird. Beim Fertighaus ist hier natürlich -auf den ersten Blick - ein Festpreis von Anfang an. Aber Achtung Fundament und Keller gehen hier zusätzlich und können oft auch noch teuer zu Buche schlagen.

Man kann preiswert bauen, wenn man etwas drauf achtet. Aber kein Mensch kann billig und gut bauen. Also Obacht vor irgendwelchen Billigst-Versprechungen.

Mein Bruder ist Architekt und aus seiner Erfahrung in beiden Bereichen ist ein Haus schneller und einfacher verkauft wie eine Küche. Obwohl es ja ein wesentlich höheres Investionsvolumen ist. Und es geht keiner zu 5 oder 7 Architekten und Hausfirmen um sich Planungen machen zu lassen. Hier verlassen sich viele auf den Rat der Hausfirma oder des Architekten bezüglich Fenster, Heizung, Sanitär .... während manche oftmals in der Küche am liebsten noch über Farbe und Preis der Fachbodenträger diskutieren würden.

Generell müsst ihr drauf achten, was im Vertrag steht. Und alles, was nicht drinsteht ist auch nicht enthalten, auch wenn Ihr stillschweigend davon ausgeht, dass es einfach zum Haus gehört. Der Laie IST überfordert mit einem Hausvertrag. Deshalb lasst vor der Unterschrift den Vertrag von einem Bekannten mit Bau-Hintergrund oder von einem Bau-Sachverständigen überprüfen.

Ich will jetzt keine Angst schüren. Sicher sind auch hier 90% der Firmen reel, ehrlich und gut. Aber die schwarzen Schafe gibt es eben schon.

Ich weiss von einem Fall im Nachbarort, wo ein Bauherr feststellen musste, dass sein "Billighaus" keinerlei Treppen und Rolläden hat. Es stand nicht im Vertrag, also wurde das auch nicht ausgeführt.
 
#4
AW: Hausbau

Beim rechnen mit spitzem stift ist ein fertighaus teurer, Rolläden sind eigentlich bei keinem Anbieter inklusive, Dazu Bodenplatte oder Keller und und und, wir haben uns drei fertighäuser durchrechnen lassen und paralell zwei massivhausanbieter haben am ende massiv gebaut. Da ist man deutlich flexibler während der Bauphase, ausserdem sieht man es wachsen und ganz wichtig man kan alles schritt für schritt kontrollieren. Allerdings würde ich nur mit Architekt oder über Bauträger bauen, auch wenn es auf den ersten Blick etwas teurer ist, aber man hat nen Fachmann an der Seite der die Gewerke koordiniert und kontrolliert. Allerdings sollte man sich da auch referenzen einholen ;-)
 
#5
AW: Hausbau

Wir wollten auch immer Schlüsselfertig bauen!!
Haben uns aber dagegen entschieden, weil wir für s geld viel mehr bekommen als beim Schlüsselfertigen Haus!

Frankenbu kommst du aus franken?
 
#6
AW: Hausbau

Hey, vielen Dank erst einmal für eure Meinungen!
Ich seh schon, ich steh erst weit am Anfang und muss mich wohl noch durch die Referenzen überzeugen lassen. Ihr habt mir aber schon sehr geholfen.
LG
 
Oben