Badplanung - Verfeinerung

#1
Hallo an alle!

Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und bin schwer begeistert, was es hier alles an tollen Tipps gibt. *clap*
Mein Freund und ich haben letzten Herbst ein 100 Jahre altes Haus gekauft und befinden uns jetzt mitten in der Sanierung. Momentan steht gerade die Badplanung an - und da sind wir uns noch nicht 100% sicher. Daher wollte ich euch Profis hier mal um Hilfe bitten bzw. um Kommentare zu unserem momentanem Entwurf.

Anbei ein Foto, wie das Zimmer jetzt aussieht, ein Plan wie wir uns das Ganze vorstellen könnten und eine Zeichnung wie die Seite mit dem Waschtisch aussehen könnte.
Vorgegeben sind im Prinzip nur die Grundmauern, sonst lässt sich aber noch alles herumschieben, wie man möchte. Der Raum wird komplett ausgegraben (bzw. sind wir gerade mitten drin), da er nicht unterkellert ist und wir das ganze isolieren müssen. Vorne im Raum gibt es zwei große Fenster mit je 85 cm x 146 cm, die gehen in den alten Obstgarten raus, d.h. die Aussicht ist sehr entspannend :D Aus diesem Grund hätten wir die Ovalbadewanne (180x80 cm) vorne in den Erker eingebaut, dann auf der rechten Seite vom Raum eine flache Duschtasse mit ca. 150x90 cm, und gegenüber dann ein Doppelwaschbecken mit einem Highboard daneben.
Hinter dem Waschbecken habe ich mir vorgestellt, dass wir eine kleine Mauer aufbauen, die gleich als Ablagefläche dienen kann und in der wir die Rohre verstecken können. An der Wand dann nur 2 Spiegel (ohne Schrank).

Was sagt ihr dazu? Bzw. wer hätte noch eine gute Idee für uns?

Herzlichen Dank!!!
LG Karin
 

Anhänge

#2
AW: Badplanung - Verfeinerung

Hi,

willkommen hier im Forum. Einen schönen Raum habt Ihr da.

Wo genau verlaufen denn in diesem Haus die Fallrohre, bzw. wie soll das später gemacht werden? Ihr hebt ja aus und verlegt dann sicher im Bodenaufbau alles neu. Aber wohin wird das dann gehen müssen? Hebeanlage womöglich? Ist man wirklich frei in der Platzierung von speziell Dusche und Wanne?
Was ist mit einer Toilette? Auf diese würde ich in keinem Bad verzichten wollen.

Das mit der Aussicht durch die Fenster finde ich eher zweitrangig.
1.) Wann badet man normalerweise? Wohl am ehesten im Winter, wenn es draußen eh schon dunkel ist. Oder generell eher abends... Oder ist das bei Euch anders?

2.) Die Brüstung ist zu hoch, als dass man da von einer Aussicht was hätte. Ich denke, man wird in der Wanne so tief unten liegen, dass man bestenfalls ein paar Baumwipfel und den Himmel zu sehen bekommt.

Vielleicht kann man Dusche und Wanne auch beide rechts auf einem kleinen Podest platzieren. Dann hätte man ggf. aus der Wanne eher einen Blick nach draußen, weil auch Blickwinkel und Strecke von Wanne bis Fenster besser sind.

Und Du schreibts was von "Mauer" hinter dem Waschtisch (statt "Vorwandinstallation"). Klingt eher nach Laien. Heißt, Ihr lasst das schon vom Fachmann bauen oder wollt Ihr da großteils selbst Hand anlegen?
 
#3
AW: Badplanung - Verfeinerung

Hallo Andrea,

Vielen Dank für deine Antwort! Stimmt, vollkommen richtig erkannt, ich bin da eher der Laie :D Aber dafür voll dabei ;-) zu deinen Fragen:

Die Fallrohre, die momentan vorhanden sind, werden nicht weiter benutzt, da der gesamte Kanal neu gemacht wird. Kanal verlegt wird von Professionisten.

Das WC ist gleich in einem extra Raum neben dem Bad, das wollten wir auch unbedingt so - ein Bad ohne WC ist uns irgendwie sympathischer. Warum würdest du im Bad nicht auf die Toilette verzichten?

Mit der Aussicht hast du wahrscheinlich recht - entweder eh finster oder Rollos zu, aber der "Erker" hat uns irgendwie gleich für die Wanne angesprochen ;-) und ich glaube sonst lässt sich der Platz nicht sinnvoll nutzen, oder?

Was wir selbst machen können, möchten wir gerne selber machen (mein Freund und sein Vater bzw. auch meine Eltern sind da gsd. handwerklich recht geschickt) - aber was gar nicht geht wird natürlich in Auftrag gegeben - verpfuschen möchten wir es auch nicht :-)

LG Karin
 
#4
AW: Badplanung - Verfeinerung

Ok, und welche der Türen führt dann ins WC?
Ich kenne es halt, dass man grade sich ausgezogen hat und in die Wanne steigen will und dann denkt, nee, jetzt sollte ich aber doch nochmal kurz auf Toilette vorher. Also anziehen und in den anderen Raum - womöglich noch über den Flur - rennen? Nö, danke.
Oder Zehennägel schneiden tu ich z.B. auch in die Toilette und das aber direkt nach dem Duschen oder so ;)

Die Gewohnheiten sind da halt unterschiedlich, aber ich wollte nie ein Bad ohne WC, weil ich es einfach lästig fände, im Fall der Fälle immer aus dem Raum zu müssen.
Heißt ja nicht, dass man das WC regelmäßig benutzen muss, das kann ja schon das Andere sein. Aber es ist einfach praktisch, eines im Bad zu haben und in Stoßzeiten auch mal ausweichen zu können. Für den Fall, dass Kinder/mehr Personen geplant sind, eh wichtig.

Nun zu den Fallrohren/Kanal:
Da der Raum recht groß ist, sollte man schon in etwa wissen, wo später was geplant ist. Ohne Keller drunter wird man da ja nicht grade sooo flexibel sein. Könntest Du daher bitte mal einen Grundriss einstellen, bei dem die neuen Fallrohrpositionen und z.B. auch das WC von nebenan drauf ist? Wenn das bleiben soll, dann hätte man hier ja schonmal einen Strang, an den man ran könnte.

Und da ein Bad ja durchaus auch wohnlichen Charakter haben darf, fände ich in dem Erker einen kleinen Tisch und einen bequemen Korbsessel oder sowas recht hübsch. Zum Klamotten ablegen, Zutaten für den Wellness-Abend usw. ;)
Oder einfach eine schöne große Pflanze (die aber nicht das Lüften behindert).

Wanne ginge ja schon, nur sollte der Platz außen rum auch ausreichend sein, so dass man gut putzen kann und wie gesagt, gut ans Fenster zum Lüften kommt. Sah auf dem ersten Vorschlag bisserl eng aus. So um die 70-80 cm rund um den Einstieg bzw. die eine Längsseite sollte es schon sein.

Freistehende Armaturen sind übrigens ziemlich teuer, also gucken, dass die Wanne eher an die Wand kommt? Ihr habt da sicherlich kein allzu großes Budget, wenn das mit so großen Umbaumaßnahmen zusammenhängt.
 
#5
AW: Badplanung - Verfeinerung

Der Raum, den ihr da habt, ist wirklich toll. Das mit den freistehenden Armaturen würde ich mir auch nochmal überlegen.

Die sind zwar sehr schön, aber es gibt auch festinstallierte die toll aussehen, und das Geld was ihr da spart, kann man in was anderes verwenden.

Ich persönlich finde die Wanne im Erkner ne tolle Idee. Aber ich bin auch ein Badewannenfan. Gehe auf am Tag und im Sommer, wo man dann noch schön raus schauen kann.
 
Oben