Bad - noch optimierungsbedürftig

#1
Hallo, wir planen gerade unser Haus. Anbei ein Entwurf vom Architekten. Wir haben mal grob unser Bad so eingezeichnet, wie wir uns das so gedacht haben. Jedoch bin ich skeptisch, ob das wirklich gut ist, so wie es eingezeichnet ist.

Die Fenster sind noch nicht fest. Können noch geändert werden. Jedoch würde es uns gefallen, wenn wir im Norden (planoben) und Osten (planrechts) ein schmales breites Fenster hätten, Brüstungshöhe 1,40m oder höher.

Tür könnte noch etwas versetzt werden, damit hinter der Tür ca. 30cm Platz wären für Schrank oder Regal.


Wir möchten haben:
- große gemauerte Dusche - Innenmaße ca. 1,60m x 1,10m (damit nichts rausspritzen kann)
- großer Doppelwaschtisch mit Ablagefläche
- normale Badewanne
- Wäscheabwurfschacht
- Stauraum für Handtücher, Shampoo, Kosmetik usw - alles mögliche



Bad.jpg



Könnt ihr mir ein paar Tipps geben?
 
#2
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Hallo und herzlich willkommen im Einrichtungsforum :D

Leider habe ich gerade keine Planungssoftware installiert, deshalb als mündlicher Vorschlag, ich hoffe verständlich

Auf den ersten Blick würde ich folgendes vorschlagen:
- Eckbadewanne planoben links, da sieht einfach viel gefälliger aus und man steht nicht gleich vor einer Wand wenn man reinkommt. Aber auch eine "normale Wanne wäre hier vom Platz her möglich. Diese könnte man ggf. mit den selben Fliesen einblenden, welche im Duschbereich am Boden verwendet werden

- Die Dusche dafür planunten rechts in die Ecke, das Fenster auf der Ostseite würde nach oben richtung Ecke geschoben werden. Damit es nicht so rausspritzt ist es dienlich die Wand der Dusche seitlich zu öffnen. Sprich an die östliche Wand den Duschkopf setzen. Eine Wand im gewünschten Abstand wenn man vom Duschkopf aus Richtung Tür schaut, die andere Wand an der Außenwand (also rechts vom Duschkopf) angesetzt, an welcher der Duschkopf ist, so lange gezogen, dass ein ausreichend großer Durchgang vorhanden ist. Die Dusch finde ich schon sehr groß dimensioniert und wenn man die Wände so setzt wie von mir beschrieben dürfte es auch bei etwas kompakterer Bauweise kaum rausspritzen.

- Die Waschbecken zwischen die eine Wand der Dusche und die Türe setzen, da ist dann noch einiges an Platz vorhanden, selbst wenn man die Türe noch 30cm in den Raum rein zieht um Platz zu gewinnen. Waschbecken sollten immer in den Türbereich des Bades, da muss man schließlich am meisten hin.

- und last but not least die Toilette planoben rechts. Und zwar an die Ostwand. Oberhalb der Dusche unter das Fenster.

- Das Fenster planoben würde ich so setzen, dass auch noch etwas Licht in die Dusche reinkommt. Als so halb am Duschdurchgang und halb oberhalb der Waschbecken.
 
#3
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Danke für deine Hilfe.

Toilette möchten wir in einem extra Raum, ist gleich links neben dem Bad.

Wenn ich dich mit der Duschwand recht verstehe, wie soll dann Licht rein kommen, wenn eine Wand zwischen Fenster und Dusche ist? Oder hast du an eine Glasduschabtrennung gedacht?

Glasduschabtrennung wollten wir aus dem Grund nicht, da wir keine Lust haben, diese nach jeder Benutzung penibel abzuziehen und abzutrocknen. Ist uns zuviel Aufwand (haben wir derzeit). Sonst sieht das total schlimm aus mit Wasserflecken/Kalk usw.

Als Duschkopf möchten wir eine Regendusche. Dann dürfte es wohl egal sein, wo dieser angebracht wird, weil es senkrecht nach unten spritzt und nicht schräg.
 
#4
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Dann würdet ihr in meinem Beispiel dort wo ich das WC gedacht hatte den Platz für den Wäscheabwurfschacht und etwas Stauraum gewinnen...

Nein ich würde auch keine Glaswand in der Dusche hernehmen, wobei ich auch in meiner ebenfalls bodengleiche Dusche die gefliesten Wände grob abziehe, das sollte auch bei einer Glaswand reichen. Diese Wand zwischen Fenster und Dusche wäre aber eben nur hälftig offen.

Eine Regendusche habe ich auch und ein bisschen spritzt die doch nach allen Seiten, vor allem wenn das Wasser auf den Körper "aufschlägt". Und man wäscht sich ja auch die Haare etc. spritzt alles bissi, deshalb ist es nicht das schlechteste den Zugang geschickt zu legen.

Ich versuche das mal rasch auf zu zeichnen wie ich das meinte...
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

So hier wie vorgeschlagen, wenn man die Fenster geschickt anordnet gibts auch noch eine zweite Stellmöglichkeit für Schrank / Sideboard. Je nach Platzbedarf muss man nicht beide Möglichkeiten nutzen und könnte so die Türe evtl. doch wieder in die Ecke schieben oder alternativ das Fenster ostseits breiter machen und etwas mehr in die Ecke schieben, ganz nach belieben. Ggf. Kann das Fenster auch über ein Sideboard hinweg gehen, wenn man keinen ganzen Schrank verplant. Ebenfalls könnte man unter den Waschbecken noch Auszüge oder Schränke unterbringen.

Die Dusche bekommt etwas Licht von dem gegenüberliegenden Fenster. Aber gerade im Duschbereich würde ich über Halogen-Einbauspots nachdenken, die gibts auch für den Nassbereich.

Eventuell könnte man den Zugang der Dusche auch "über Eck legen". Hängt davon ab, was man mit den Wänden anstellen will. Sprich die obere Wand der Dusche etwas verlängern und dafür die linke Wand der Dusche kürzen. Geht aber etwas Tageslicht in der Dusche verloren, da die Öffnung nicht mehr dem Fenster zugewandt ist.

Nur eine grobe Zeichnung fürs erste. Eventuell notwendige Vorbauten etc. habe ich nicht berücksichtigt. Ist nicht maßgenau, stellt nur die Idee dar.

Ich hoffe es hilft für den ersten Denkanstoß :D

Vorschlag Bad.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Wenn ich den Wäscheabwurfschacht beliebig im Raum positionieren könnte, wäre mir enorm geholfen ;-)

Unterhalb ist ein WC und Garderobe/Eingangsbereich. Leider ist im Keller auch nicht die Waschküche drunter... Somit käme der Wäscheschacht an meiner ursprünglich angedachten Position im Keller unter der Treppe raus, was noch die einigermaßen erträglichste Lösung darstellt...

Die Waschtische sind ja jetzt nicht mehr sehr großzügig. Dachte eigentlich an 2 60er oder 80er Einzelbecken auf einer großen dicken Holzplatte aufgesetzt oder alternativ ein großer 160er Waschtisch mit Holzplatte drunter.

Wieviel Platz sollte den hinter den Waschbecken frei sein, damit man bequem vorbeigehen kann, wenn jemand am Waschbecken steht?
 
#7
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Grob gerechnet - die Gesamtbreite ist 460 cm davon ziehen wir ab:
o 30 cm hinter der Türe wenn benötigt
o 95 cm Türe mit Rahmen
o 15 cm Wand
o 160 cm Dusche (wobei die imho nicht ganz so lang sein müsste)

Bleiben die 160 cm über. So groß hatte ich das WB jetzt ehrlich gesagt nicht dimensioniert. Man könnte jedoch zum Einen die Dusche locker um 20 cm kürzen - meiner Meinung nach. Zum anderen ist ja noch nicht klar ob ein wie auch immer gearteter Schrank auch wirklich hinter die Türe soll. Man könnte natürlich auch nochmals etwas verändert planen.

Ich hab noch eine Variante ;-) Eindrücke sammeln kostet ja nichts ;)
 
#8
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

So, den Wäscheschacht wieder zurück neben das jetzt 160 breite Waschbecken verschoben (was ich immernoch sehr riesig finde). ;)

Dusche mit Eckeinstieg gebaut und den Wandvorsprung rechts als Einstelltiefe für ein Sideboard genutzt. Jetzt würde ich jedoch ggf. das Fenster auf der Nordseite noch etwas in die Breite ziehen, gibt einfach mehr Licht. Habs aber erst mal gelassen - kann man sich ja noch überlegen.

Jetzt ist auch noch mehr Platz hinter den Waschbecken... Obwohl ich schätzen würde dass ca. 1m Platz hinterm WB reichen sollten damit hinten ungestört jemand vorbei gehen kann.

Bin gespannt auf weitere Kommentare.

Vorschlag Bad 2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Haben auch noch ein bisschen mit einem Badplaner rumgespielt.

Wie findet ihr diese Variante? Reicht das Licht aus? Fenster ist ja nicht mehr im Rücken, sondern an der Seite.

Screenshot_1.png
 
#10
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Auch eine wirklich gute Idee! *2daumenhoch*

Jedoch könnte das von Dir angesprochene Licht im vorderen Bereich zu Problemen führen, sprich Badewanne und hauptsächlich Waschbeckenbereich.

Ich würde bei dieser Variante versuchen das Fenster so weit wie möglich nach links zu ziehen, sprich bis über den rechten Schrank (steht keine Höhe des Schranks da, würd sich das ausgehen?), oder zwei Fenster nebeneinander auf die Nordseite setzen, wenn euch das vom Stauraum her ausgeht. Dann sollte das Licht imho ausreichend sein, auch wenn es nur seitlich und von vorne rein kommt.

Vom Raum her habt ihr gegenüber der Architekten Version jetzt schon deutlich gewonnen!
 
#11
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Wie meinst du das, mit 2 Fenster nebeneinander an die Nordseite? Das Nordfenster etwas vergrößern - ok - aber wohin das zweite Fenster???
 
#12
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Das mit dem zweiten Fenster meinte ich nur, falls ihr mit einer Fensterbreite aus statischen Gründen nicht hinkommen würdet... Vergrößern ist natürlich besser - aber achtet darauf, dass ihr die Fenster auch öffnen könnt, sofern sie seitwärts geöffnet werden können ;)

Momentan würden sich die Fensterflügel im Weiteren gegenseitig behindern soweit man sie nicht nur kippen kann...

== Edit ==

Ich meine man muss ja nicht immer alle gleichzeitig öffnen, dann geht das schon...

Aber der Radius der Fenster ist trotzdem relevant... Da darf keine Wand etc. im Weg stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Also ich finde auklars Ansatz in #8 noch am besten. Das was Ihr in #9 gebaut habt, hat mehrere Nachteile:

1.) Man kann keine 80er Becken so knirsch aneinander setzten, wie sieht denn das aus? Ganz abgesehen vom Putzen... Einzelbecken haben immer mindestens 10-15cm Abstand.

2.) Eckwannen sind echt nervig zum Putzen und innen auch nicht besonders groß. Dafür verschwenden sie eine Menge Grundfläche im Bad.

3.) Grade bei so kleinen Fenstern ist es schon sinnvoll, das Licht dann von hinten zu haben. Durch den Spiegel wird das Licht auch ins Gesicht reflektiert und man braucht wenigstens tagsüber nicht immer das Kunstlicht anschalten, wenn man sich mal genauer betrachten möchte ;)

4.) Die Hochschränke direkt neben den Waschtischen sind nicht grade förderlich bei der Ellbogenfreiheit. Aber die braucht es grade im Bad ganz besonders.

5.) Der Durchgang zwischen Duschende und Schrank/Sideboard ist viel zu schmal.

Außerdem: Findet Ihr es besser, alle ein bis zwei Wochen mit einem fiesen Kalkreiniger die Fliesen und vor allem die Fugen zu malträtieren anstatt einfach mit dem Abzieher über's Glas zu gehen? Ich hatte mal das 'Vergnügen', so schön verkalkte Fliesen (und das Bad war noch neu und die Fliesen fast ganz glatt) zu putzen... Toll, echt... *w00t* Man hat es zwar auf den ersten Blick kaum gesehen, aber beim Anfassen sehr gut gemerkt.
Glas ist IMMER am einfachsten zu reinigen. Nur weil man den Dreck auf Fliesen nicht so schnell sieht, ist er ja trotzdem da und das Reinigerzeugs schadet auf Dauer den Fugen auch.

Bei Variante auklar aus #8 würde ich einfach den Wäscheschacht als Schranktüre getarnt mit unter den Waschtischen integrieren. Der muss ja nicht in 120cm Höhe sein Loch haben, das kann doch genausogut eine Art "Mülleimer" im Schrank sein. Feddsch.
Dann bleiben da für zwei Waschtische noch gute 200cm übrig. Das sollte reichen.

Ich habe eine Dusche mit 140 x 90cm und wenn man den Eingang so über Ecke machen würde wie in #8 so würde da auch nix großartig rausspritzen. Vorausgesetzt, der Duschkopf befindet sich in der "geschlossenen" Ecke.
 
#14
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

In der Planungssoftware gabs keinen breiten Einzelwaschtisch. Deshalb hab ich die 2x 80cm eingebaut. Das mit dem Licht ist schon etwas doof, stimmt. Wird vorm Waschbescken wohl etwas finster sein.

Das sollen nur halbhohe Schränke neben dem Waschtisch werden.

Dusche würde auch 150 cm reichen und der Raum könnte noch um 10 cm mehr in Nord-Süd ausgedehnt werden. Dann wäre genug Platz.

Als Badewanne könnte man auch eine 180cm Rechteckwanne unterbringen.

Dann wäre der einzige Problempunkt noch das Tageslicht.


Der Plan in #8 schaut etwas unspektakulär aus. Kann mir das jetzt nicht so schön vorstellen.
 
#15
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Deine Version wirkt auf mich zugestellt, unpraktisch und auch nicht grade spektakulär. Aber das ist ja auch Dein Haus, also wenn's Dir gefällt, mach es einfach so.
 
#16
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Wir haben das Bad jetzt mal gedreht. Jetzt gibts mit dem Licht keine Probleme mehr.

Allerdings steht man jetzt genau vor der Dusche, wenn man in den Raum kommt. Hab ich aber schon in mehreren Bad-Grundrissen so ähnlich gesehen.

Der Durchgang zwischen Dusche und Waschbecken könnte noch etwas eng sein. Ist so 90 - 100 cm. Alternativ vielleicht eine normale rechteckige Wanne.


Screenshot bad_2.png


Wie ist denn der Plan? Ist die Variante besser? Vorteil wäre auch, unter dem Nord-Fenster wäre viel Platz für Regale.
 
#17
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Normale 180er Rechteckwanne oder eine mit Abrundung an der freien Ecke planrechts oben ganz ins Eck, unter dem Nordfenster.
Dusche planoben links gedreht, so dass deren Eingang nach rechts zeigt. Dann hätte man zwischen Wanne und Dusche genug Platz zum da reinlaufen und wenn doch mal was rausspritzt, ist es nicht mitten im Laufweg vor den Waschtischen.

Ob da nun eine Mauer in 140-150cm von der Türe her gradeaus ist oder nicht, spielt wohl kaum eine Rolle. Allemal besser, wie wenn man quasi in die Dusche reinrennt.
Außerdem kann man diese Fläche auch gut für irgendein optisches Highlight/großes Bild oder großen Spiegel nutzen...
 
#18
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Raumtiefe ca. 260cm

Badewanne ca. 80-100 cm

Vormauerung + Waschtisch ca. 60 cm


Bleibt noch ca. 1 m hinter dem Waschbecken. Das ist doch schon ziemlich eng, oder? Ich denke da dran, dass wir mal geplant zu viert sein werden?
 
#19
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Ähm, also ich hatte die Dusche ja eigentlich schon mit tieferem Sinn vom Eingangsbereich weg gezogen, weil mich beides am Meisten stören würde, wenn ich das Bad betrete - eine Dusche direkt vor der Nase bzw. eine Wand wenn ich zur Türe rein komme...

Und eine Duschwand würde ich auf jeden Fall bis zur Decke ziehen. Bei 1,50 m Höhe spritzt es garantiert daneben :cool:

Es ist doch ein tolles Bild wenn man ins Bad läuft. Geradeaus eine schicke Wanne, welche schön eingemauert ist, vielleicht mit Flußkieseln oder ähnlichem und rechterhand die Waschbecken. Der Wäscheeinwurf "verschwindet" in einem Schrank unterm Waschbecken und im Duschbereich ist auch Tageslicht, was ja bei dem letzten Vorschlag definitiv nicht gegeben ist.

Just my 2 cent;)
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
AW: Bad - noch optimierungsbedürftig

Nicht 1,50m Höhe - sondern 1,50m Tiefe.


Was mich daran aber stört ist, dass ich dann nur noch wenig Platz für die Waschtische habe. Vorher mit über 3 Meter kann man sich halt richtig austoben und jetzt bei dieser Aufteilung wirds schon ein wenig eng.

Aber jetzt hab ich ja genug Varianten und kann mir was schönes aussuchen.


----------------------
Ein Bekannter hat eine Dusche komplett ohne Trennwände. Einfach in einem Raumeck 1,20m Quadratisch mit gefälle gefliest. Er meint, da spritzt fast nichts danaben, nur minimal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben