Bad im Neubau - Finetuning

#1
Hallo Allerseits,

der Sanitäter fängt demnächst mit der Ausführung an, d. h. der Grundriss steht, Details müssen wir jetzt festlegen. Hier mal unser Grundriss, wir freuen uns über jede Anregung oder Tipp zur Möblierung. Und Antworten auf diese Fragen:

Frage 1:
Der Ausschnitt in der begehbaren Dusche sollte eigentlich von der Wannenseite her dichtgemacht werden, so dass von der Duschseite her eine Ablagefläche entsteht. Wir überlegen nun, ob wir eine Scheibe einbauen sollten. Pro: Mehr Licht. Kontra: Kalkflecken.

Frage 2:
Wir planen 2 Aufsatzwaschbecken, Duravit Vero. Armaturen sollen aus der Wand kommen, Steinberg Serie 100 oder Dornbracht Meta 0.2. Zum Haarewaschen über dem Waschbecken hätten wir gerne noch eine Handbrause. Hier fehlt uns noch die Idee, wie soetwas gemacht werden könnte.

Vielen Dank und Gruß
B
 

Anhänge

#2
AW: Bad im Neubau - Finetuning

Kalkflecken sind kein Problem, wenn Ihr in die Dusche einfach einen Abzieher reinhängt und diesen auch mal benutzt. Ist übrigens auch besser für die Fliesen, bzw. die Fugen, weil man diese nicht so oft mit Kalkreiniger malträtieren muss.

Ich würde verglasen.
Hätte sogar die ganze Mauer oberhalb der Wanne nur aus Glas gemacht *kiss*
 
#3
AW: Bad im Neubau - Finetuning

Frage 1:
ob wir eine Scheibe einbauen sollten. Pro: Mehr Licht. Kontra: Kalkflecken.
B
Ihr habt so ein großes Bad, ich würde komplett auf die Mauer und auch auf den Einbauschrank verzichten und die Dusche aus feststehenden festen Glaswänden machen lassen. Die Wanne würde ich frei im Raum stellen.
Frage 2:
Zum Haare waschen über dem Waschbecken hätten wir gerne noch eine Handbrause. Hier fehlt uns noch die Idee, wie so etwas gemacht werden könnte.
B
Schöne Armaturen und eine repräsentative WT-Anlage ist der Blickfang eines Badezimmer, aber Aufsatzbecken mit Handdusche zum Haare waschen, wäre für mich absolut ausgeschlossen. Wofür habt ihr die Dusche.

Gruß Herbert
 
#4
AW: Bad im Neubau - Finetuning

Naja Herbert, du hast dir wohl noch nie die Haare gefärbt? Das Ausspülen dieses Schmierkrams ist im Handwaschbecken schon praktischer. Dazu benötigt man aber nicht unbedingt einen herausziehbaren Brausekopf, mit einer hohen, gebogenen Armatur geht das genauso. Die muß so plaziert sein, dass man den Kopf bequem drunterkriegt.
 
#5
AW: Bad im Neubau - Finetuning

Naja Herbert, du hast dir wohl noch nie die Haare gefärbt? Das Ausspülen dieses Schmierkrams ist im Handwaschbecken schon praktischer.
Hallo Berta,
da hast du recht, ich bin so eitel das ich mir unmöglich meine grauen Haare beseitige.
Aber meine Frau färbt sich die Haare mit Henna. Das ist auch eine richtige Pampe, die wird aber unter der Dusche ausgewaschen, ohne jegliches Risiko einer Verschmutzung. Wenn ich mir vorstelle, dass unterhalb der Aufbaubecken Holz ist, (wir haben das so) und darauf kommt Haarfärbemittel, dann ist das Holz hin. Nein Danke.

Gruß Herbert
 
#6
AW: Bad im Neubau - Finetuning

Im Waschbecken? Sowas mache ich - wenn überhaupt noch zuhause - dann immer nur in der Badewanne. Keine Lust, da dauernd die Sauerei ums Waschbecken rum wegzuputzen.

Waschtisch nur, wenn keine Wanne vorhanden. Aber ok, mit kurzen Haaren mag das gehen.
 
Oben